1. Startseite
  2. Leben
  3. Wohnen

Weihnachten: Warum Sie Ihren Baum bis zum 6. Januar stehen lassen sollten

Erstellt:

Kommentare

Ein modernes Wohnzimmer mit einem geschmückten Weihnachtsbaum. (Symbolbild)
Nach christlicher Tradition bleibt der Weihnachtsbaum bis zum 6. Januar stehe. (Symbolbild) © Monkey Business 2/Imago

Auch wenn nach Weihnachten die Versuchung groß ist, den Baum gleich wieder abzuschmücken: Es gibt viele Gründe, ihn noch eine Weile stehenzulassen.

Hamburg – Darüber, wie lange man den Weihnachtsbaum nach Weihnachten stehen lässt, streiten sich die Geister. In der christlichen Tradition ist es aber gerade zu verpönt, den Baum vor dem Dreikönigsfest am 6. Januar zu entsorgen.
24garten.de erklärt, warum das so ist und welche anderen Gründe es gibt, dass Sie den Baum noch länger stehen lassen*.

Die Nadeln beginnen zu rieseln und das einstige satte Grün scheint von Tag zu Tag mehr zu verblassen. Laut einer aktuellen Statista-Umfrage entsorgen ganze 31 Prozent den Baum noch während der Feiertage, 12 Prozent direkt nach Neujahr, aber auch 24 Prozent der Deutschen schmücken den Baum erst nach dem Dreikönigstag ab. Für ganze 31 Prozent ist der Weihnachtsbaum so etwas wie eine Winterdekoration, denn sie lassen ihn sogar nach dem 6. Januar stehen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare