+
Zur Weihnachtszeit brennen in Deutschlands Wohnungen viele Lichter - die Tannenbäume manchmal auch. Foto: Roland Weihrauch

Feuerunfälle

Weihnachtsbrände verursachten 2015 Schäden in Millionenhöhe

Zu Weihnachtszeit herrscht bei Jung und Alt gute Laune. Aus dieser Stimmung heraus schmücken viele Menschen ihre Tannenbäume und greifen dabei zu Kerzen, damit die Lichtverhältnisse im Zimmer zu der eigenen Gemütsstimmung passen. Doch das geht nicht selten schief.

Berlin (dpa/tmn) - Gerade zu Weihnachten brennt es in deutschen Haushalten öfter. Allein 2015 wurden in dieser Zeit 12 000 Brände mehr registriert als in den Frühjahrs- und Herbstmonaten, erklärt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Insgesamt entstanden allein durch Brände in der Weihnachtszeit im vergangenen Jahr Schäden in Höhe von 26 Millionen Euro. Im Durchschnitt zahlten die Versicherungen für solche Schäden 2200 Euro an die Betroffenen.

Um Brände zu verhindern, sollten Kerzen auf dem Adventskranz und Weihnachtsbaum fest angebracht sein. Wichtig: Kerzen nicht unter Zweigen befestigen. Damit der Weihnachtsbaum nicht austrocknet, rät der GDV, den Baum vor dem Fest draußen im Wassereimer zu lagern. Zum Fest kann er in einem mit Wasser gefüllten Ständer aufgestellt werden - in ausreichendem Abstand zu brennbaren Materialien wie etwa Vorhängen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dreiste Postbotin kriegt in Brief ihr Fett weg: "Jetzt platzt mir bald der A***"
Eine Postbotin in Berlin hat sich bei der Lieferung eines Pakets wenig Mühe gegeben - die Empfängerin wehrt sich auf kreative Weise.
Dreiste Postbotin kriegt in Brief ihr Fett weg: "Jetzt platzt mir bald der A***"
Schritt-für-Schritt-Anleitung: So kalken Sie Ihren Rasen richtig
Jeder will einen gepflegten Rasen. Doch es gibt so viele Möglichkeiten das satte Grün wiederherzustellen - wie sieht es zum Beispiel mit Kalken aus?
Schritt-für-Schritt-Anleitung: So kalken Sie Ihren Rasen richtig
Toilettenpapier ständig ausverkauft: Das können Sie alternativ benutzen
Aufgrund des Coronavirus hamstern nun viele Deutsch Toilettenpapier. Wer nichts mehr abbekommt, muss sich aber keine Sorgen machen - es gibt Alternativen.  
Toilettenpapier ständig ausverkauft: Das können Sie alternativ benutzen
Virenverstecke im Haushalt: Diese Stellen sollten Sie häufiger reinigen
Ob Coronavirus, Grippe oder auch nur grippale Infekte - Sauberkeit und Hygiene sind entscheidend dafür, dass Sie gesund bleiben. Hier sollten Sie mehr putzen.
Virenverstecke im Haushalt: Diese Stellen sollten Sie häufiger reinigen

Kommentare