+
Landhaus oder Stadtwohnung? Nicht nur eine Frage des Geldes sondern auch des Typs.

Kleine Wohntypologie

Welcher Wohntyp sind Sie?

Nestbauer? Selbstverwirklicher? Rationaler Entscheider? Oder dynamischer Genießer? Testen Sie's aus!

Der Nestbauer

Ja, es gibt ihn noch, den klassischen Nestbauer unter den Immobilienerwerbern. Doch weil Familien gerade in den Großstädten auf dem Wohnungsmarkt nicht mehr so im Fokus stehen, trifft man ihn nicht mehr so häufig. Ihm geht es vor allem um ein Familienheim, das auf alle Fälle vorbereitet ist und viele Nutzungsvarianten erlaubt, zum Beispiel mit einem zur Studentenbude ausbaufähigem Dachgeschoss. Der Nestbauer sucht zunächst ein günstiges Dach über dem Kopf, um sein Heim dann Stück für Stück veränderten Situationen anzupassen.

Der Selbstverwirklicher 

Das tut auch der Selbstverwirklicher. Aber er hat neben der Familie auch eigene Bedürfnisse von Anfang an fest im Visier: den selbst gestalteten Garten mit Pool, den Brunnen, einen Grill- und Chill-Bereich, den offenen Kamin, die gemütliche Bauernstube, den Partykeller oder das Dachatelier fürs kreative Hobby. Heimwerker sind hier gefragt, denn es geht auch darum, mit eigenen Händen Träume zu gestalten. 

Rationaler Entscheider 

Der relativ neue Begriff des „rationalen Entscheiders“ beschreibt den Vernunft-Käufer, der fest mit einem Wiederverkauf rechnet. Der ideale Eigenheim-Typ dafür ist die angemessen große (und deshalb günstige) 2- bis 3-Zimmer-Stadtwohnung in guter Lage und mit guter zeitloser Ausstattung. Hier kann man eigentlich überhaupt nichts falsch machen. Sie ist am gefragtesten – bei Singles wie bei Paaren.

Dynamischer Genießer 

Wieder so eine Wortschöpfung der Wohnpsychologen. Was soll sich dahinter verbergen? Dieser Käufertyp steht mittendrin – im Leben wie im Beruf, gesellschaftlich wie privat. Mit Dynamik gestaltet er auch aktiv seine Freizeit und braucht daher ein passendes Wohnumfeld mit kurzen Wegen zu all den Attraktionen und Abwechslungen, die die Großstadt so bietet. 

Nicht selten sucht er genau jene Orte, die andere wegen des Verdachts auf zu viel Trubel meiden. Wenn auf der Leopoldstraße in Schwabing mal wieder die Post abgeht, ruft er nicht die Ordnungshüter, sondern geht runter und feiert einfach mit. Die Eckkneipe direkt unter ihm macht ihm überhaupt nichts aus – sie ist eher ein Lage-Vorteil und zweites Wohnzimmer. Kino, Theater, Konzerthalle: bitte vor der Haustür. Stadtpark, Biergarten, Sportstudio, gehobene Einkaufsmeile: am besten zu Fuß erreichbar. In einer Boom-Town wie München fordern das immer mehr und sind auch bereit und in der Lage dafür viel Geld auszugeben. Die Innenstadtbereiche erleben daher seit Jahren einen enormen Aufschwung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
Bei dem Preis dieses Hauses müssen vielleicht sogar Superreiche schlucken: Die Villa "Les Cèdres" ist die Teuerste auf der Welt - doch was macht sie so wertvoll?
Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
So ordnen Sie Ihren Kleiderschrank richtig
Mehr Platz für neue Klamotten muss her? Wir verraten die besten Tricks, wie im Kleiderschrank wieder mehr Platz und alles ordentlich ist.
So ordnen Sie Ihren Kleiderschrank richtig
Doppelt aufpassen: Fallstricke im Vertrag beim Hauskauf
Der Kaufvertrag für eine Immobilie birgt einige Fallstricke. Weil in den meisten Fällen Grundstückskauf und Hausbau in einem Dokument vereinbart werden, müssen Käufer …
Doppelt aufpassen: Fallstricke im Vertrag beim Hauskauf
Wie entferne ich üblen Geruch aus meiner Spülmaschine?
Geschirrspüler erleichtern den Alltag, doch ab und an beginnen sie, unangenehme Gerüche zu entwickeln. Doch diese bekommen Sie mit ein paar Tricks ganz einfach los.
Wie entferne ich üblen Geruch aus meiner Spülmaschine?

Kommentare