+
Architekten sind nicht nur Planer, sie kennen auch die Bauvorschriften.

Unternehmer in Sachen eigenes Wohnen

Bauen mit dem Architekten

Ein Architektenhaus ist teuer? Stimmt nicht. Denn beim Kauf vom Bauträger muss der Architekt auch bezahlt werden, zusätzlich zu den Kosten für Vertrieb und Gewinn des Bauträgers. Und: Dem Architekten gibt man ein Budget vor.

Architekt als Partner

Bauen mit einem Architekten schließen viele für den Bau der eigenen vier Wände von vornherein aus. Doch Verbraucher können ihr Vorhaben sowohl mit einem Generalunternehmer realisieren oder einen Architekten für Planung und Bauüberwachung einbeziehen und Handwerker nach Beratung mit dem Fachmann selbst mit den Bauleistungen beauftragen. Verbraucher schätzen den Vorteil, bei einem Komplettanbieter alles aus einer Hand zu einem Festpreis zu erhalten.

Allerdings haben sie relativ wenig Einfluss auf die Gestaltungsmöglichkeiten des Hauses und bezahlen auch hier den für die Abwicklung des Bauvorhabens eingeschalteten Architekten mit den Baukosten mit. Beauftragen sie dagegen selbst einen Architekten, können sie sich in technischer und gestalterischer Hinsicht beraten lassen, umfassend Einfluss nehmen und bekommen eine maßgeschneiderte Lösung.

Budget bestimmen

Ein Architekt hat die Möglichkeit, durch technische Optimierungen bereits in der Planungsphase die Weichen für Kosteneinsparmaßnahmen zu stellen. Gleiches gilt für das Realisieren des Baus durch die zu beauftragenden Unternehmen. Hier kann und muss der Architekt durch Ausschreibung der notwendigen Bauleistungen und das Einholen entsprechender Angebote ein möglichst kostengünstiges Preisgefüge erzielen.

Bauüberwachung

Wird das Bauvorhaben über einen Architekten realisiert, überwacht dieser die Arbeit der Bauunternehmen in gestalterischer wie technischer Hinsicht. Damit wird das Risiko von Baumängeln erheblich reduziert.

Sicherheit

Wird ein Mangel vom Architekten übersehen, haftet er neben dem Bauunternehmer in voller Höhe des Schadens. Dafür ist er über seine Berufshaftpflichtversicherung versichert. Im Ergebnis ist so auch der Bauherr gegen etwaige Schäden abgesichert.

Geregeltes Honorar

Die Kosten für Architektenleistungen sind gesetzlich in der seit Juli 2013 novellierten Fassung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI 2013) geregelt. Diese erweitert die durch den Architekten geschuldeten Leistungen. Der Architekt schuldet dem Bauherrn zudem eine intensive Kosten- und Terminkontrolle.

Tipp vom Vertrauensanwalt Dr. Florian Krause-Allenstein (Bauherrenschutzbund): Den richtigen Architekten findet man am besten über Empfehlungen anderer Bauherren, die mit diesem Planer bereits erfolgreich gebaut haben. Sollten solche Informationsquellen nicht zur Verfügung stehen, halten die Architektenkammern Listen bereit oder Interessenten werden im Internet fündig.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Parkettboden kann Räume optisch verlängern oder verbreitern
Der Fußbodenbelag aus Holz ist bei vielen beliebt. Richtig gelegt kann Parkett die optische Größe des Raumes verändern.
Parkettboden kann Räume optisch verlängern oder verbreitern
Blumenkasten im Herbst enger bestücken
Der Herbst bietet Gelegenheit, den Blumenkasten noch einmal neu zu gestalten. Dabei bieten Herbstblumen gleich zwei Vorteile: sie brauchen wenig Platz und Pflege.
Blumenkasten im Herbst enger bestücken
Darf mich der Partner rauswerfen, wenn er der Hauptmieter ist?
Die Szene ist aus Hollywood-Streifen bekannt: Auf dem Balkon steht eine keifende Frau, unten der Mann, Klamotten fliegen herunter. Was sagt das Mietrecht dazu?
Darf mich der Partner rauswerfen, wenn er der Hauptmieter ist?
Über diese Küchen-Montage lacht das Netz
Den Küchen-Monteuren einer großen Möbelhauskette unterlief ein richtig blöder Fehler - und das, nachdem der Kunde scheinbar vier Monate auf sie warten musste.
Über diese Küchen-Montage lacht das Netz

Kommentare