+
Beim Winterschlussverkauf gibt es viele Schnäppchen - im Laden sowie im Netz.

Schnäppchen oder Ramsch?

Winterschlussverkauf: So sparen Sie richtig

  • schließen

Wenn nach dem Winter die Temperaturen steigen, fallen in den Geschäften die Preise. Doch was ist beim Winterschlussverkauf zu beachten?

Der Winterschlussverkauf bedeut Hochsaison für alle Schnäppchenjäger - ob im Geschäft oder online. Oft sind die Artikel drastisch reduziert. Rabatte von 50, 60 oder sogar 70 Prozent sind dabei keine Seltenheit.

Die gesetzliche Regelung, die einst den Winterschlussverkauf regelte, ist schon seit 2004 nicht mehr in Kraft. Trotzdem sind die alljährlichen Rabattaktionen nach wie vor sehr populär und erfolgreich.

Winterschlussverkauf 2017: Die große Schnäppchenjagd

Begonnen hat der Winterschlussverkauf 2017 bereits Ende Januar. Im Handel wartet noch viel Winterware auf die Kunden, wie der Handelsverband Deutschland (HDE) mitteilt. Gute Nachrichten für alle Sparfüchse: Die Lager der Händler sind immer noch gut gefüllt. Aber auch in anderen Branchen werden Rabatte auf vielerlei Artikel gegen Ende des Winters angeboten, nicht zuletzt wegen des großen Werbeeffekts.

Winterschlussverkauf: Günstige Produkte für Zuhause

So gibt es auch viele günstige Angebote für das Zuhause wie beispielsweise Heimtextilien und Möbel oder in Bau- und Elektronikmärkten. Bei der großen Schnäppchenjagd gibt es jedoch auch einiges zu beachten, um nicht die Katze um Sack zu kaufen. Oftmals werden nämlich die Ladenhüter günstig angeboten, da in den Regalen Platz für Neues geschaffen werden muss. Zuhause stellt sich dann heraus, dass es sich beim vermeintlichen Schnäppchen um veraltete Restware handelt.

Im Ladengeschäft oder online kaufen?

Oftmals unterscheiden sich die vergünstigten Preise im Internet und im Laden. Es kommt jedoch immer auf das jeweilige Produkt an, wie Susanne Cleve von der Verbraucherzentrale Hamburg gegenüber bild.de erklärt. Käufer sollten jedoch immer die Produkte im Laden mit denen im Netz vergleichen.

Ein wichtiger Pluspunkt beim Kauf im Geschäft ist die persönliche Beratung durch das Verkaufspersonal. Auch das Umtauschen fällt vor Ort leichter als online. Der Vorteil der Online-Schnäppchenjagd liegt auf der Hand: Sie können bequem von der Couch aus einkaufen und müssen nicht sich nicht in endlosen Schlangen anstellen oder sich am Wühltisch mit der Konkurrenz abmühen.

Reklamation beim Winterschlussverkauf

Reduzierte Preise heißt nicht reduzierte Rechte. Auch bei Schnäppchenkäufen gelten die gleichen Rechte wie außerhalb der Schlussverkaufszeiten, wie die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommer erklärt. Weist die gekaufte Ware einen Mangel auf, kann der Käufer reklamieren und die Lieferung einer mangelfreien Ware oder einer Reparatur verlangen.

Winterschlussverkauf: Tipps für den Schnäppchenjäger

Um beim Winterschlussverkauf nicht auf scheinbare Sparangebote hereinzufallen, sollten Käufer diese Tipps der Verbraucherzentrale Berlin beherzigen:

  • Nicht vom Rabatt blenden lassen: Hinterfragen Sie Ihre Kaufentscheidung, bevor es zur Kasse geht.
  • Vergleichen Sie die Preise: Nicht jedes Sonderangebot ist auch ein echtes Schnäppchen.
  • In Deutschland gibt es kein Recht auf Umtausch: Kaufen Sie also nur, was Sie auch behalten wollen.
  • Heben Sie den Kassenzettel für zwei Jahre auf, falls die Ware fehlerfrei ist. Dafür haftet der Verkäufer.

Winter Sales: Hier finden Sie reduzierte Angebote für Ihr Zuhause. (Partnerlink)

Von Felix Mildner

Die zehn frechsten Preisfallen im Supermarkt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, kann ein simples Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Wenn der Kleiderschrank auf einmal muffig riecht, ist es höchste Zeit zu handeln: So bekommen Sie unschöne Gerüche aus Schränken und Kommoden.
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Was darf in die Biotonne?
Seit 2015 sind Biomülltonnen in Deutschland Pflicht. Organischer Abfall wird für Biogas oder als Dünger verwertet. Doch was darf eigentlich in die braune Tonne?
Was darf in die Biotonne?
Vermietete Immobilie modernisieren: abschreibbare Kosten
Wer eine Immobilie vermietet, investiert oft auch Geld in die Modernisierung. An den Kosten können Eigentümer grundsätzlich auch das Finanzamt beteiligen. Wie schnell …
Vermietete Immobilie modernisieren: abschreibbare Kosten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion