+
Nach dem Kochen bleiben oft Essenreste und Krusten in der Pfanne zurück.

Eingebrannte Krusten

Mit diesem simplen Trick wird jede Pfanne sauber

  • schließen

Mühen Sie sich nach dem Kochen auch immer mit dem Reinigen der Pfanne ab? Oft bleiben hartnäckige Krusten zurück - mit einem Trick werden Sie diese schnell los.

Vergessen Sie Schwämme oder andere Lappen, wenn es um das Reinigen von Pfannen geht. Meistens bringt das Schrubben nicht viel und im schlimmsten Fall entstehen Kratzer in der Beschichtung. Wenn Sie eingebrannte Krusten von Essensresten oder Fettrückstände los werden wollen, reicht schon ein simpler Trick.

So wird die verkrustete Pfanne wieder sauber

Eigentlich brauchen Sie nur eine Tasse Wasser, um Ihre Pfanne wieder auf Hochglanz zu bringen: Geben Sie die Flüssigkeit einfach in die Pfanne, solange sie noch heiß ist und stellen Sie sie wieder auf die erhitzte Herdplatte. So lösen sich lästige Krusten wie von alleine.

Falls Sie beim Reinigungsprozess noch ein wenig nachhelfen wollen, können Sie in das heiße Wasser einen Schuss Spülmittel, Speisesalz oder auch Backpulver geben.

Innerhalb von wenigen Minuten lösen sich die hartnäckigen Rückstände und Sie dürfen die Pfanne von der Herdplatte ziehen, damit sie abkühlen kann. Sobald alle Restwärme entwichen ist, schütten Sie den flüssigen Inhalt einfach weg - und schon glänzt Ihr Küchengerat wieder wie neu.

Lesen Sie hier, welche Dinge auf keinen Fall im Abfluss landen sollten und wie Sie hartnäckige Rotweinflecken im Teppich entfernen.

Auch interessant: Mit diesem genialen Trick werden Ihre Putzlappen im Nu keimfrei.

Von Franziska Kaindl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstür entdecken, sollten Sie augenblicklich misstrauisch werden
Die Polizei warnt vor einer vermeintlichen Einbruchsmasche, mit der Langfinger versuchen, leerstehende Wohnungen auszumachen. Auf ein Detail sollten Sie achten.
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstür entdecken, sollten Sie augenblicklich misstrauisch werden
Schneidebrett abwaschen: Warum Spülmittel niemals ausreichend ist
Im Haushalt muss es oft schnell gehen – doch das Schneidebrett nach der Verwendung einfach nur mit Spülmittel abzuwaschen, reicht absolut nicht aus.
Schneidebrett abwaschen: Warum Spülmittel niemals ausreichend ist
Darum könnte es für Sie unangenehm werden, wenn Sie nachts die Rollläden schließen
Kaum verschwindet die Sonne, werden schon die ersten Rollläden heruntergelassen - wer das allerdings zu spät macht, könnte den Groll des Nachbars auf sich ziehen.
Darum könnte es für Sie unangenehm werden, wenn Sie nachts die Rollläden schließen
Bundesrat beschließt neue Rechte für Mieter
Die neue Mietpreisbremse hat den Bundesrat passiert. Mieterhöhungen nach Modernisierungen und bei Neuvermietung sollen damit künftig stärker begrenzt werden.
Bundesrat beschließt neue Rechte für Mieter

Kommentare

no apple
(0)(0)

Ich kann mit meiner gusseisernen Pfanne mittlerweile alles braten, da brauchst keine Rücksicht auf Beschichtung nehmen, da kannst mit der Metallpalette rein, verbiegt sich nicht.... Wenn sich doch mal was anbrät, dann kommt in die Pfanne ordentlich Salz, das auf die heiße Herdplatte ordentlich erhitzen bis das richtig braun wird, danach wenn's abkühlt, dann das Salz raus und die Reste mit einem Tropfen Öl und Küchenrolle auswischen.

Karl Marx
(1)(0)

Das Backpulver durfte nicht fehlen. DAS Universalmittel bei allen schlauen Merkur-Tipps.

Dani Mühl
(0)(0)

Noch besser geht es im Notfall mit etwas Pulver für den Geschirrspüler, das man in der Pfanne mit Wasser aufkochen lässt.