+

Vom Laternenpfahl ins Netz

Wohnungsvermittlung per Crowd: Plattform macht's möglich

  • schließen

Keine Chance auf dem Mietmarkt? Auf dieser Seite können sich Wohnungssuchende von der Masse abheben und von anderen Usern Wohnungen empfohlen bekommen. Eine Vermittlungs-Prämie ist dabei optional.

Wer in München eine Wohnung sucht, hat es nicht leicht. Die Konkurrenz ist groß, die Wartezeiten lang und die Mieten trotz Mietpreisbremse auf Rekordniveau. Mieter können sich eine Wohnung mit mehreren Zimmer oft nur leisten, wenn sie gut verdienen oder sich mit mehreren Jobs über Wasser halten. Die problematische Lage hat Tobias Sieper erkannt und eine neuartige Plattform zur Wohnungsvermittlung namens Rentondo gegründet.

Rentondo: Das steckt hinter dem Projekt

Die Idee dahinter: Auf Rentondo können Interessenten mit wenigen Klicks ihr Inserat aufgeben und eine freiwillige Prämie für die Vermittlung festlegen. Ziel dabei ist es, das Suchen nach einer geeigneten Wohnung sowohl für Mieter als auch Vermieter zu vereinfachen.

Portal-Gründer Tobias Sieper kennt die Situation in München aus eigener Erfahrung: "Es ist sehr schwer geworden, überhaupt die Vermieter zu erreichen. Die Anzahl der Bewerbungen auf eine schöne Wohnung ist so hoch, dass die Vermieter oftmals mit der Sichtung und Rückmeldung gar nicht mehr hinterherkommen. Dabei kann man den Vermietern, Verwaltungen und Maklern gar keinen Vorwurf machen. Vor allem in Großstädten ist die Anzahl an Bewerbern auf eine Wohnung einfach so groß, dass diese Massen gar nicht zu bewältigen sind." Die Ende 2015 gegründete Wohnungsplattform befindet sich momentan noch in der Betaphase.

Auch Vermieter können profitieren

Nicht nur für Mieter, sondern auch für Eigentümer bietet Rentondo Vorteile, dass sich laut Sieper der Auswahlprozess deutlich vereinfacht und entspannt. Anstatt sich stundenlang durch tausende Bewerbungsmails zu klicken und etliche Anrufe zu beantworten, kann ein Vermieter auf Rentondo mit wenigen Klicks die passenden Kandidaten rausfiltern, die Profile vergleichen und seinen Wunschmieter kontaktieren. 

Auch für Eigentümer, die ihre Objekte bisher über einen Makler vermietet haben, ist das Modell interessant: Mit der Einführung des gesetzlichen Bestellerprinzips müssen im Normalfall die Vermieter den Makler bezahlen, wodurch viele von ihnen auf eine Alternative zum Makler ausweichen werden. Mit Rentondo können Sie selber mit wenigen Klicks einen passenden Mieter finden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie auf Kurzwaschprogramme verzichten
Schnelle Waschgänge sparen Zeit, Wasser und Energie - diesen Denkfehler macht wohl jeder von uns. Dabei ist das Gegenteil der Fall. Warum, erfahren Sie hier.
Darum sollten Sie auf Kurzwaschprogramme verzichten
Wie gut sind Öko-Waschmittel?
Öko-Waschmittel versprechen nicht nur saubere Kleidung, sondern auch ein reines Gewissen. Wer aber die Umwelt beim Wäschewaschen wirklich schützen will, sollte auf die …
Wie gut sind Öko-Waschmittel?
Wenn Sie diese Flecken nicht entfernen, droht Schimmel
Damit Stockflecken sich nicht zu einem handfesten Schimmel entwickeln, müssen sie schleunigst von Wand, Matratze, Wäsche & Co. entfernt werden. So funktioniert's.
Wenn Sie diese Flecken nicht entfernen, droht Schimmel
Wie Sie mit einer PET-Flasche ein verstopftes Klo frei machen
Wenn die Toilette verstopft ist, greifen wir oft zum Pömpel. Allerdings können auch Hausmittel für Abhilfe sorgen. Wir haben die besten Tricks für Sie gesammelt.
Wie Sie mit einer PET-Flasche ein verstopftes Klo frei machen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.