Zu wenig bezahlbarer Platz

Können bald nur noch Reiche in der Stadt wohnen?

München - Die bayerische Wohnungsunternehmen sehen die soziale Balance in Städten wie München in Gefahr, weil es zu wenig bezahlbaren Wohnraum gebe.

Es sei fraglich, ob sich in Zukunft alle Bevölkerungsgruppen das Leben in den Städten leisten können, erklärte Verbandsvorstand Xaver Kroner am Montag in München. Bund, Länder und Kommunen müssten deshalb die Rahmenbedingungen verbessern. „Der Wohnungsbau muss wieder in das Zentrum der politischen Aufmerksamkeit geholt werden“, forderte Kroner.

Im vergangenen Jahr bauten die Unternehmen bayernweit rund 2000 Wohnungen, das waren fast 12 Prozent weniger als im Vorjahr, darunter waren 1200 Sozialwohnungen. Die Investitionssumme sei dagegen mit 1,2 Milliarden Euro für Neubau, Modernisierung und Instandhaltung fast auf Vorjahresniveau geblieben, erklärte Kroner, „aber damit konnte aufgrund deutlich gestiegener Kosten weniger gebaut und modernisiert werden.“ Die Standards und damit auch die Kosten hätten sich durch die Ziele der Politik wie Klimaschutz, Energiewende und Bewältigung des demografischen Wandels enorm erhöht.

Da zugleich auch die Preise für Grundstücke und Bauleistungen steigen, seien niedrige Mieten im Mietwohnungsneubau oder nach größeren Modernisierungen kaum noch möglich. Kroner hatte bereits mehrfach vor einem Kahlschlag bei bezahlbarem Wohnraum gewarnt, weil die Förderung des sozialen Wohnungsbaus angesichts steigender Kosten nicht mehr ausreiche. Wenn nichts passiere, müsse man sich aus dem geförderten Wohnungsbau zurückziehen, erklärte er im vergangenen Sommer.

dpa

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen
Sie sind in jedem Schuhkarton oder neu gekauften Taschen zu finden: Kleine Tütchen mit durchsichtigen Kügelchen drin. Was hat es mit ihnen auf sich?
Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen
Diesen Fehler beim Wäsche trocknen machen viele - ohne es zu ahnen
Wer keinen Wäschetrockner hat, hängt seine Wäsche zwangsläufig zum Trocknen auf. Doch dabei passiert vielen ein Fehler, der bares Geld kostet.
Diesen Fehler beim Wäsche trocknen machen viele - ohne es zu ahnen
Diese Mittel machen Flecken in Wildlederschuhen vergessen
Wildlederschuhe sind optisch wunderschön - dafür aber schwerer zu pflegen. Damit Schlamm & Co. auf der Oberfläche keine Chance haben, sollten Sie sie oft reinigen.
Diese Mittel machen Flecken in Wildlederschuhen vergessen
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas
Eigentlich wollte sich ein Ehepaar nur ein süßes Video der Tochter ansehen - doch dann fällt ihnen etwas Unheimliches daran auf.
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.