+
Die Prachtspiere blüht bis etwa September. Die daraus entstehenden Samenstände schmücken den ganzen Herbst über den Garten. Foto: Andrea Warnecke

Wurzelbereich der Prachtspieren mit Kompost abdecken

Bad Honnef (dpa/tmn) - Mit ihren opulenten Blütenrispen und gefiederten Blättern sind Prachtspieren auch den September über noch ein Blickfang im Garten. Wer sie jetzt richtig pflegt, hat sogar bis weit in den Winter hinein eine bemerkenswerte Blumenzier.

Prachtspieren (Astilbe) brauchen im Herbst eine Dosis Kompost. Hobbygärtner bedecken damit am besten den Wurzelbereich, rät der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) in Bad Honnef bei Bonn. Der Kompost hat noch einen weiteren Zweck: Er verhindert das Austrocknen des Bodens, denn die auch als Astilben bekannten Pflanzen mögen es eher feucht.

Der BGL rät, die Samenstände im Herbst nicht abzuschneiden. An kalten Tagen überzieht sie Raureif, und die Samenstände wirken wie kleine Skulpturen. Die Stauden ziehen zwar den Halbschatten vor, kommen bei guter Wasserversorgung aber auch an sonnigen Orten klar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ihre Wäsche müffelt, obwohl Sie bereits auf höchster Stufe gewaschen haben? Dann wird es Zeit, die Waschmaschine zu säubern. So machen Sie es richtig.
So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, kann ein simples Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Wenn der Kleiderschrank auf einmal muffig riecht, ist es höchste Zeit zu handeln: So bekommen Sie unschöne Gerüche aus Schränken und Kommoden.
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Was darf in die Biotonne?
Seit 2015 sind Biomülltonnen in Deutschland Pflicht. Organischer Abfall wird für Biogas oder als Dünger verwertet. Doch was darf eigentlich in die braune Tonne?
Was darf in die Biotonne?

Kommentare