+
Rote Zieräpfel eignen sich gut für die Dekoration von Kränzen und Wintergestecken. Foto: Horst Ossinger

Schöne Verzierung

Zieräpfel-Zweige für die Vase: Schneiden statt abreißen

Sie sorgen für eine Farbenfreude und sind vielseitig kombinierbar: rote Zieräpfel. Aber Vorsicht: Beim Trennen der Früchte von ihren Zweigen muss man sehr sorgsam sein, sonst droht der Verfall.

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Rote Zieräpfel sind eine hübsche Dekoration für Wintergestecke und Kränze. Hobbygärtner sollten diese aber nicht von den Zweigen reißen, sondern die Fruchtstiele sauber abschneiden. Dazu rät die Bayerische Gartenakademie.

Sonst könnten die Früchte verletzt werden und in der Folge faulen. Sie eignen sich dann nur noch als Vogelfutter. Zweige mit Zieräpfeln lassen sich in einer Vase zum Beispiel gut mit Zweigen von Nadelbäumen wie Eibe und Tanne kombinieren - das Grün passt gut zu den roten Früchten.

Tipp der Gartenakademie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christsterne: Von aztekischer Opfergabe zum Welthit
Die leuchtend rote Pflanze gehört zur Adventszeit wie Weihnachtsbaum, Plätzchen und Glühwein. Ursprünglich stammt der Weihnachtsstern aus Mexiko. Aber erst ein deutscher …
Christsterne: Von aztekischer Opfergabe zum Welthit
Brandgefahr bei Lithium-Akku: Besser unter Aufsicht laden
Jeder Nutzer von Smartphones oder Tablets kennt die Situation: Der Akku ist leer, also wird schnell das Ladegerät angeschlossen. Das Gerät lädt auf - nicht selten über …
Brandgefahr bei Lithium-Akku: Besser unter Aufsicht laden
Wie nachhaltig ist der Weihnachtsbaum?
Zum Fest hat er eine lange Tradition in Deutschland: der Weihnachtsbaum. Meist kommt er gar nicht aus dem Wald - und für die Umwelt macht wie beim Essen auch hier "Bio" …
Wie nachhaltig ist der Weihnachtsbaum?
Kaktus am besten mit Styroporplatten umtopfen
Ein Kaktus gilt als pflegeleichte Pflanze. Kompliziert wird es aber beim Umtopfen. Mit einem Trick kommt man um Verletzungen herum.
Kaktus am besten mit Styroporplatten umtopfen

Kommentare