Kakteen gehören zu den Zimmerpflanzen, mit denen Sie Ihr Home-Office schöner gestalten können.
+
Kakteen gehören zu den Zimmerpflanzen, mit denen Sie Ihr Home-Office schöner gestalten können.

Zimmerpflanzen

Vier pflegeleichte Pflanzen für den Wohlfühlfaktor im Home-Office

  • Sophie Waldner
    vonSophie Waldner
    schließen

Gerade im heimischen Büro will man sich wohlfühlen. Lesen Sie hier, mit welchen vier Zimmerpflanzen Sie für eine produktive Atmosphäre sorgen können.

Nicht nur im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer, auch im heimischen Büro verbessern Zimmerpflanzen das Raumklima. Sie filtern die schädlichen Substanzen und schaffen eine angenehmere Atemluft. Durch den frischen Sauerstoff verbessern sie die Produktivität und helfen dabei, Stress abzubauen. Die folgenden vier Zimmerpflanzen sehen nicht nur schön aus, sie beeinflussen auch den Arbeitsfluss auf positive Weise.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen für mehr Produktivität

Die Orchidee ist eine der Zimmerpflanzen, die gute Laune und positive Energie versprüht. Am liebsten steht sie an einem hellen Platz, ohne direkte Sonneneinstrahlung. Und auch sonst ist die Orchidee eher pflegeleicht. Gegossen werden muss sie im Winter nur einmal pro Woche und im Sommer reicht zweimal gießen in der Woche völlig aus. Wichtig ist nur, dass das Wasser kalkfrei ist. Am wohlsten fühlt sich die Zimmerpflanze bei Temperaturen zwischen 19 und 25 Grad.

Auch die Arekapalme sorgt für mehr Produktivität und frischere Luft im Raum. Und das sogar über einen längeren Zeitraum hinweg, da sie viel Feuchtigkeit abgibt. Am wohlsten fühlt sich die Zimmerpflanze in einem hellen, aber nicht zu sonnendurchfluteten Raum. Und auch bei der Bewässerung ist sie recht pflegeleicht. In der Zeit von Oktober bis April braucht die Arekapalme zwar mehr Wasser, dafür aber im Winter nicht.

Lesen Sie auch: Frühjahrsputz: Marie Kondo war gestern – Jetzt kommt die FlyLady-Methode.

Kakteen machen sich deshalb gut als Home-Office-Zimmerpflanze, weil sie pflegeleicht und platzsparend sind. Am südlich ausgerichteten Fenster fühlen sie sich am wohlsten. Die kleinen Kakteen brauchen nicht viel Wasser und in der Zeit von November bis März sogar gar keines.

Die ostafrikanische Pflanze Zamie gehört laut freundin.de auch zu den Zimmerpflanzen, die gut ins Büro passen, denn auch sie sind pflegeleicht. Dieser Zimmerpflanze ist egal, an welchem Ort sie steht. Ein heller Platz sorgt für einen zügigen Wachstum und ein schattigeres Plätzchen für ein kräftigeres Grün der Blätter.

Lesen Sie auch: Sieben Zimmerpflanzen, die für gute Laune sorgen.

Video: So dekorieren Sie Ihr Zuhause grün

(swa)

Auch interessant: Optimale Pflege: Unter diesen Bedingungen fühlt sich die Monstera am wohlsten.

Wie Zimmerpflanzen das Zuhause in eine grüne Oase verwandeln

Grüne Dekoration mit Mehrwert: Gesunde Zimmerpflanzen produzieren Sauerstoff und können die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen. Foto: Andrea Warnecke
Der gute alte Ficus benjamina ist ein Klassiker unter den Zimmerpflanzen. Gerade auch fürs Büro eignet er sich gut. Foto: Andrea Warnecke
Das Flammende Käthchen ist eine empfehlenswerte Pflanze fürs Kinderzimmer. Foto: Andrea Warnecke
Das Einblatt gehört zu den Pflanzen, die mit weniger Licht auskommen, dafür aber höhere Luftfeuchtigkeit ertragen. Sie sind daher ideal für feuchte Räume wie das Bad oder die Gästetoilette. Foto: Andrea Warnecke
Wie Zimmerpflanzen das Zuhause in eine grüne Oase verwandeln

Auch interessant

Kommentare