1. Startseite
  2. Leben
  3. Wohnen

Zitronenverbene: Der Zitronen-Bienenstrauch für Ihren Garten

Erstellt:

Kommentare

Eine Zitronenverbene im Sonnenlicht. (Symbolbild)
Das Kraut mit dem besten Zitronenaroma. (Symbolbild) © Shotshop/Imago

Es gibt einige Kräuter, die einen zitronenartigen Duft verströmen. Doch unter diesen sticht eines besonders hervor: die Zitronenverbene.

München – In Mittelmeerländern sieht man das Kraut mehrjährig in Parks und Gärten. Doch hierzulande ist der Kleinstrauch aus der Familie der Eisenkrautgewächse noch recht unbekannt. Das liegt vermutlich daran, dass die Zitronenverbene nicht winterfest ist und einer Überwinterung bedarf. Aber das lohnt sich.
Gegen was die Zitronenverbene hilft und wie Sie es am besten anbauen, verrät 24garten.de*.

Die Zitronenverbene sollte in unserem Klima im Topf angebaut werden, da sie Temperaturen unter minus vier Grad nicht übersteht. Im Topf erreicht der sonst zweieinhalb Meter hohe Strauch allerdings nur eineinhalb Meter. Aber auch in dieser Größe hat es die Verbene in sich. Ihr betörender Zitronenduft und ihr erfrischender Zitronengeschmack machen es zu einem idealen Gewürz für Fisch, Schweinefleisch, Sommersalaten oder Süßspeisen. Die Blätter lassen sich auch zu einem ganz besonderen Pesto verarbeiten. Aber sie kann auch super als höher konzentrierte Tinktur als Badezusatz genutzt werden. Auch als Heiltee findet die Zitronenverbene Anwendung. .*24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare