Renault kollidiert mit Rettungsauto: Ein Mensch lebensgefährlich verletzt

Renault kollidiert mit Rettungsauto: Ein Mensch lebensgefährlich verletzt
+
Der Zinseszinseffekt erhöht die Kapitalerträge. Dafür müssen die Anleger aber Zeit mitbringen. Foto: Daniel Karmann

Kapitalerträge

Zeit zahlt sich aus: Wie Sparer vom Zinseszins profitieren

Liegt das ersparte Geld bloß unter dem Kissen, kann es sich nicht vermehren. Dafür muss es schon angelegt werden. Wer auf seine Ersparnisse lange verzichten kann, profitiert sogar zweifach.

Berlin (dpa/tmn) - Sparer müssen nicht nur Geld, sondern auch Zeit mitbringen. Durch den Zinseszinseffekt profitieren sie von einer langen Laufzeit. Denn die angesammelten Erträge werden immer wieder verzinst. Darauf macht die die Aktion "Finanzwissen für alle" der Fondsgesellschaften aufmerksam.

Die Experten rechnen vor: Bei einer durchschnittlichen Rendite von fünf Prozent wird aus 10 000 Euro nach 20 Jahren ein Guthaben von 26 000 Euro. Nach 40 Jahren sind es 70 000 Euro. Langfristig gesehen wirken sich kleine Zinssatz-Unterschiede besonders stark aus.

Es lohnt sich, frühzeitig mit dem Sparen zu beginnen und dabei auf Renditechancen zu achten. Wichtig zu wissen: Wer mehr Rendite will, muss dafür in der Regel mehr Risiko wagen. Können Sparer das Geld jedoch langfristig liegen lassen, lassen sich zwischenzeitliche Wertschwankungen leichter aussitzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Resturlaub 2017: Das müssen Sie jetzt darüber wissen
Viele fragen sich, was mit ihren ungenutzten Urlaubstagen passiert: Wann verfällt der Resturlaub? Kann ich ihn ausbezahlen lassen? Was passiert bei Kündigung?
Resturlaub 2017: Das müssen Sie jetzt darüber wissen
5.000 Euro Trinkgeld: Großzügiger Spender enttarnt
Jahrelang überschüttete ein Unbekannter Servicekräfte mit Trinkgeldern von 1.000 bis 5.000 Euro. Jetzt hat sich der edle Spender offenbart.
5.000 Euro Trinkgeld: Großzügiger Spender enttarnt
Belästigung: Zimmermädchen erzählen, was sie täglich durchmachen 
Sie demütigen und belästigen Zimmermädchen bei der Arbeit - Hotelgäste, die denken, sich alles erlauben zu können. Eine Maßnahme könnte Angestellten helfen.
Belästigung: Zimmermädchen erzählen, was sie täglich durchmachen 
Darf das Kabel etwa nicht um den Föhn gewickelt werden?
Jeder tut es, aber so gut wie keiner macht sich Gedanken darüber: Das Kabel nach dem Föhnen um das Gerät wickeln. Doch sollten Sie das lieber lassen?
Darf das Kabel etwa nicht um den Föhn gewickelt werden?

Kommentare