+
Nahrung für Kleinkinder sollte möglichst nicht warmgehalten werden. Werden Essensreste aufbewahrt, sollten sie schnell unter 7 Grad gekühlt werden. Foto: Andreas Gebert

Zum Schutz vor Keimen: Essen für Kinder nicht warmhalten

Bonn (dpa/tmn) - Für Kinder können Keime in Lebensmitteln schnell gefährlich werden. Zum Schutz vor Infektionen sollten Eltern daher warme Speisen für kleine Kinder am besten frisch zubereiten.

" Speisen für Kleinkinder sollten nicht warmgehalten werden, weil sich darin Keime bilden können", erklärt Anke Weißenborn, Ernährungswissenschaftlerin im Netzwerk Gesund ins Leben. Diese können bei Kleinkindern zu Erkrankungen wie Durchfall führen, da ihr Immunsystem noch nicht vollständig ausgereift ist.

Damit mögliche Keime keine Chance haben, sollten Reste vom Essen so schnell wie möglich auf unter 7 Grad Celsius abgekühlt und aufbewahrt werden. "Beim Wiedererwärmen gilt: Die Speisen müssen vor dem Essen gleichmäßig und gründlich erhitzt werden", rät Weißenborn. Das macht das Essen für kleine Kinder sicher.

Tipps zum Essen für Kleinkinder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Die Krätze ist auf dem Vormarsch, behaupten Dermatologen. Die juckende Hauterkrankung ist nicht nur nervig – sondern auch gefährlich.
Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Dieses Restaurant hat eine Herz für quengelige Kinder
Eltern kennen das Problem: Kaum möchte die Bedienung die Bestellung im Restaurant aufnehmen, haben die Kleinen prompt keinen Hunger oder keine Lust mehr. Diese …
Dieses Restaurant hat eine Herz für quengelige Kinder
Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
Bei dem Preis dieses Hauses müssen vielleicht sogar Superreiche schlucken: Die Villa "Les Cèdres" ist die Teuerste auf der Welt - doch was macht sie so wertvoll?
Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?
Für viele Partylöwen gehört Alkohol einfach dazu. Wodka mit Wachmacher Red Bull gemischt, zählt hier zu den beliebtesten Longdrinks - mit bösen Langzeit-Folgen.
Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?

Kommentare