+
Frühlingsfrische Modetrends: Sabine Hahn (li.) und Eva Lacová vom Tölzer S.Oliver-Laden zeigen einen Teil der Frühjahrs-Kollektion.

Schick in die warme Jahreszeit

Die 90er-Jahre sind zurück

Modetrends: Das sollte man im Frühjahr und Sommer 2017 tragen.

Bad Tölz„Es geht ganz klar back to the Nineties“, sagt Sabine Hahn, als sie nach den Modetrend für Frühjahr und Sommer 2017 gefragt wird. Die 90er-Jahre sind also wieder angesagt – mit großen Logos auf Kapuzenpullis beziehungsweise „Hoodies“, wie das gute Stück auf Neudeutsch heißt. Streifen, Trenchcoat, multicolor: Alles schon mal da gewesen, aber in die Jetztzeit transformiert doch eben einen Tick anders. Sabine Hahn ist Store Managerin beim Tölzer S.Oliver-Laden, und sie weiß, was angesagt ist. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Eva Lacová präsentiert sie ein bisschen von dem, was die Damen – und Herren natürlich – trendigerweise kleidet.

Die Rede ist von Stoffen wie Baumwolle und Tencel – eine hochwertige Kunstfaser. Angesagt ist die funktionelle Sport- und Freizeitklamotte genauso wie der „Marokko Look“ mit Farben die „Tandoori Red“ oder „Bleached Aqua“ heißen. Jumpsuits, früher auch Overall genannt, sind nach wie vor gefragt, den Klassiker Jeansjacke gibt es in allen knalligen Farben, und auch die gute alte Streifenhose ist wieder zurück.

Auch im Laden nebenan wirkt es frühlingsfrisch. Viel Glitzer und Strass, Dreiviertel-Hosen mit Applikationen präsentieren „eher die italienische Richtung“, erklärt die Mitarbeiterin von „Tredy“, das erst im Februar in der Tölzer Marktstraße eröffnet hat. Alles in Pastell, Hummer oder Koralle sind dort die vorwiegenden Farben.

In der „Kleider Manufaktur Habsburg“ ist man den neuesten Trends meist nicht so unterworfen, die Linie dort ist eher klassisch. Doch auch hier findet man laut Verkäuferin Dayana Lehmann grafische und florale Muster auf Dreiviertelhosen oder Blusen oder bestickte Stiefeletten neben klassischen Hemdblusenkleidern.

„Für die einen ist es Retro-Look, für die anderen cool“, sagt auch Brigitte Hüttl von Mode Kampp in der oberen Marktstraße. Lockere Hängekleider, Paisleymuster, frische und fröhliche Farben hat sie im Sortiment. Besonders die maritime Kombination aus Blau, Rot und Weiß sei wieder im Kommen, betont Hüttl. Neben kultigen Flipflops oder Blusen mit aufgedruckten Sternen, Herzen oder Blumenmustern weist die Modeexpertin auf die etwas längere, kniebedeckende Rocklänge hin, die jetzt wieder in ist.

An den Füßen wird es laut Schuhhof-Mitarbeiterin Ivonne Elsner weitgehend bequem. „Sneaker für alle Altersklassen, für Damen und Herren und in allen Farben“ seien der Trend in diesem Sommer. Den kompletten Gegensatz dazu gibt es aber auch, und der lautet: „Sehr hoher Absatz, pastellfarben und Glitzer.“ So hübsch diese Pumps auch sind – ein Manko gibt es für alle Tölzerinnen, die gern auf Highheels laufen: „Absolut ungeeignet für das Kopfsteinpflaster in der Marktstraße“, warnt Elsner. Manchmal stimmt es eben tatsächlich: Wer schön sein will, muss leiden.

Ines Gokus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorstandswahl beim Freundeskreis Stadtmuseum
Vorstandswahl beim Freundeskreis Stadtmuseum
Raiffeisenbank-Kalender ab Montag in allen Filialen erhältlich
Raiffeisenbank-Kalender ab Montag in allen Filialen erhältlich
Ab Montag Anträge auf Kurzarbeitergeld möglich
Ab Montag Anträge auf Kurzarbeitergeld möglich
Seniorenheim: Neubau liegt im Zeitplan
Der Rohbau des neuen Seniorenheims in Schlehdorf ist kurz vor der Fertigstellung. Am Donnerstag stellte der künftige Leiter erste Ideen für die Innenausstattung vor. …
Seniorenheim: Neubau liegt im Zeitplan

Kommentare