Unwetter über Kochel am See

Hagelkörner groß wie Hühnereier

Kochel am See - Es gab keine Vorwarnung: Am Donnerstag war das Unwetter plötzlich da. Hagelkörner groß wie Hühnereier prasselten aufs Loisachtal hinab. Die Kochler traf es besonders hart.

„Regen gab es gar nicht. Es hat sofort angefangen zu hageln“: Der Kochler Bürgermeister Thomas Holz war mittendrin im Unwetter, als es am Donnerstag gegen 19.30 Uhr die ersten Alarmierungen gab.

Die Eiskugeln schlugen unerbittlich zu, zerdepperten diverse Autoscheiben und Dachfenster. „Auch am Rathaus“, wie Holz berichtet. Und auch die Natur litt: „Hier liegt so viel Laub auf der Straße. Die Bauhofmitarbeiter sind immer noch im Einsatz“, so der Gemeindechef am Freitagmittag. Dazu kamen die vollgelaufenen Keller. Insgesamt gut 20 Mal wurde alarmiert: „Dazu kamen kleinere Einsätze“, sagt Holz. In der Realität schaute das so aus: „Die Leute standen an der Straße und winkten die Wehrleute zum Einsatz raus.“

Wie hoch der Schaden ist und was es mit den "Hagelbrechern" auf sich hat, lesen Sie am Wochenende im Tölzer Kurier. (stb)

Eine Zusammenfassung der Unwetterschäden finden Sie hier!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisster Kanadier: Suche bleibt auch am Freitag erfolglos
Die Suche nach dem erfahrenen Wanderer aus Kanada geht weiter. Neue Hinweise grenzen den Bereich weiter ein. Seit 2. August gilt er als vermisst. Alle aktuellen Infos im …
Vermisster Kanadier: Suche bleibt auch am Freitag erfolglos
Tölz live: Das wird schön am Wochenende - unsere Tipps
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Das wird schön am Wochenende - unsere Tipps
Bahn saniert Brücke in Lenggries: Darauf müssen sich Pendler einstellen
Für 1,6 Millionen Euro wird derzeit eine Brücke der Deutschen Bahn in Lenggries saniert. Zu Beginn der Herbstferien müssen die Reisenden kurze Zeit auf Busse umsteigen.
Bahn saniert Brücke in Lenggries: Darauf müssen sich Pendler einstellen
„Ich möchte Jeff einfach zurückhaben“: So geht es den Angehörigen des vermissten Wanderers
Das letzte Lebenszeichen des kanadischen Wanderers Jeff Freiheit kam vor zwei Wochen vom Brauneck. Doch seine Ehefrau Selena und seine Mutter Kathy geben die Hoffnung …
„Ich möchte Jeff einfach zurückhaben“: So geht es den Angehörigen des vermissten Wanderers

Kommentare