+
Bunt gemischte Truppe: Alle 47 Entlassschüler der Tölzer Mittelschule-Süd mit ihren Klassenleitern Tina Schröder und Sebastian Högl (hi., li.). 

Abschied von der Südschule: Schmelztiegel mit großem Gemeinsinn

Bad Tölz - Die Tölzer Südschule verabschiedete 47 Absolventen. 

Egal welche Religion oder Nationalität – 47 Jugendliche der Tölzer Mittelschule-Süd feierten am Donnerstagabend ihren Schulabschluss. „Das ist etwas ganz Wunderbares“, sagte der evangelische Dekan Martin Steinbach aus Bad Tölz mit Blick auf die bunt gemischte Truppe.

Doch nicht für alle beginnt nun der sogenannte „Ernst des Lebens“. 19 Prozent der Absolventen werden weiterführende Schulen besuchen, während unter den Restlichen „die überwältigende Mehrheit bereits eine Lehrstelle hat“, betonte Klassenleiter Sebastian Högl.

„Sie werden jetzt in die Freiheit entlassen. Aber diese Freiheit ist zugleich der Zwang, sich entscheiden zu müssen“, sagte Rektor Christian Müller in seiner Abschlussrede. Er betonte, dass die jetzt „jungen Erwachsenen“ viel gelernt und viel Potenzial bewiesen hätten: „Ihr könnt auf eure Leistungen stolz sein.“ Insgesamt waren 45 der Tölzer Entlassschüler zum Quali angetreten. Davon haben ihn auch 30 geschafft, jeweils 15 mit der Note zwei und drei.

Neben den Glückwünschen zum Ende der Schulzeit führte Bürgermeister Josef Janker aus, wie wichtig auf dem weiteren Lebensweg Tugenden wie Leistungsbereitschaft, Fleiß und Pünktlichkeit seien und gab den jungen Menschen noch einen gut gemeinten Ratschlag: „Es werden auch künftig Probleme auftauchen. Geben sie aber niemals auf, behalten Sie stets ihr Ziel im Auge.“

In der Abschlussfeier wurde einmal mehr deutlich, dass das Klima in der Tölzer Süd-Schule offenbar stimmt. „Obwohl wir hier einen großen Schmelztiegel unterschiedlichster Kulturen hatten, habt ihr großen Gemeinsinn und Zusammenhalt bewiesen, das macht diese Schule zu etwas Besonderem“, führte Klassenleiter Högl aus. Und auch Tina Schröder, die Klassenleiterin der 9b, zeigte sich beeindruckt: „Ihr seid ein echt starkes Team. Ich gratuliere zum guten Schulabschluss und zu ausgezeichneten Ausbildungsplätzen.“

Nach diversen musikalischen Beiträgen und vielen Dankesworten der Entlassschüler war der Jubel schließlich groß, als die Schüler endlich ihre Abschlusszeugnisse überreicht bekamen.  esc

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Ausschuss für Jugend und Familie tagt
Kerstin Barth, Geschäftsführerin des Kreisjugendrings, stellt die Arbeit des Gremiums vor.
Der Ausschuss für Jugend und Familie tagt
B472-Sperrung in Heilbrunn: Bushaltestellen betroffen 
B472-Sperrung in Heilbrunn: Bushaltestellen betroffen 
Gefahren im Internet: Heute Vortrag für Eltern im Gymnasium
Gefahren im Internet: Heute Vortrag für Eltern im Gymnasium
Kleines Kraftwerk im eigenen Garten
Drei Jahre lang tüftelte Hans Rieger an einer Lösung. Leicht war es nicht. Aber zusammen mit dem Lebensgefährten seiner Tochter hat er es schließlich geschafft, dem …
Kleines Kraftwerk im eigenen Garten

Kommentare