Asylbewerber beschimpft Sicherheitsdienst

Bad Tölz - Eine Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung hat sich ein 28 Jahre alter Flüchtling am Dienstag eingehandelt.

Wie die Polizei mitteilt, bedachte der Mann in einer Asylunterkunft an der Tölzer Seppstraße die Mitarbeiterinnen des Sicherheitsdienstes mit „unflätigen Schimpfwörtern“ und kündigte zudem an, sie zu töten. Schon in der Nacht zuvor hatte es Probleme mit dem Afghanen gegeben.

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss</center>

Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss

Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss

Meistgelesene Artikel

Aus Tengelmann wird einmal Rewe, zweimal Edeka
Bad Tölz/Lenggries – Auf der Tölzer Flinthöhe ist der Wandel für die Supermarkt-Kunden bereits weithin sichtbar: Aus der früheren Tengelmann-Filiale ist ein Rewe …
Aus Tengelmann wird einmal Rewe, zweimal Edeka
Aktuell leben 1830 Menschen in den Asylunterkünften im Landkreis 
Aktuell leben 1830 Menschen in den Asylunterkünften im Landkreis 
Nach Aufbruch: Automaten am Parkhaus weiterhin außer Betrieb
Nach Aufbruch: Automaten am Parkhaus weiterhin außer Betrieb
Vogelgrippe: Aufstallungspflicht gilt weiterhin
Vogelgrippe: Aufstallungspflicht gilt weiterhin

Kommentare