+

Keine Verletzten bei Kollision

Auffahrunfall an der Bretonenbrücke

Lenggries - Auch ein einfacher Auffahrunfall kann zirka 3000 Euro Schaden verursachen: Das musste ein 59-jähriger Österreicher feststellen, nachdem er in den Wagen eines 46-jährigen Feldkirchners gekracht war.

Wie die Polizei berichtet, wollte der Österreicher am Montagnachmittag gegen 15.45 Uhr von der Lenggrieser Bretonenbrücke kommend in die B 13 Richtung Bad Tölz einbiegen. In seinem Ford-Pkw bemerkte er den vor ihm bremsenden VW des Feldkirchners zu spät und fuhr auf. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. gma

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Klosterwelten“: Projekt liegt auf Eis
Es war eine gute Idee, aber mit der Umsetzung wird’s wohl nichts werden: Das Projekt „Klosterwelten“ liegt jetzt auf Eis. Grund ist die Finanzierung.
„Klosterwelten“: Projekt liegt auf Eis
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Fotoausstellung am Isarkai wird aufgebaut
Fotoausstellung am Isarkai wird aufgebaut
Erleichterung bei Asyl-Helfern
Die ehemalige Kaserne hat als Asylbewerber-Unterkunft ausgedient – und der Lenggrieser Helferkreis ist froh darüber. „Ich freue mich für die Familien. Im Ort haben sie …
Erleichterung bei Asyl-Helfern

Kommentare