Auto fährt Mädchen gegens Knie - Fahrer haut ab

Bad Tölz - Beim Ausparken hat ein unbekannter Autofahrer am Donnerstag ein zehnjähriges Mädchen gerammt. Das Kind erlitt dadaurch eine Verletzung am Knie – doch den Fahrer kümmerte das wenig.

Laut Polizei lief das Tölzer Mädchen gegen 13.10 Uhr von der Realschule kommend über das Gelände der Berufsschule. Auf einem Parkplatz hinter dem Neubau des Gymnasiums stand ein silberfarbener Klein-Van, in dem ein Mann saß. Das Kind blieb zunächst stehen, um abzuwarten, ob der Wagen rückwärts aus der Parklücke fahren würde. Als er das nicht tat, ging sie im Abstand von etwa einem Meter hinter dem Auto vorbei – und prompt setzte es sich in diesem Momenet doch in Bewegung.

Das Auto traf die kleine Tölzerin mit der linken Seite des Hecks am linken Bein. Der Fahrer hielt daraufhin kurz an, und das Mädchen ging an den Wagen vorbei. Dann fuhr das Auto weiter. Der Fahrer kümmerte sich nicht um das verletzte Kind, geschweige denn, dass er seine Personalien hinterlassen hätte.

Nun sucht die Polizei den Fahrer, dem Unfallflucht vorgeworfen wird. Bei dem silberfarbenen Auto handelt es sich vermutlich um einem Ford C-Max. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 08041/761060 entgegengenommen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Treffen der ehemaligen Kasernen-Mitarbeiter
Treffen der ehemaligen Kasernen-Mitarbeiter
VW macht sich selbstständig
Während ein 18-Jähriger beim Bezahlen war, machte sich Sonntagnacht ein VW an einer Tankstelle selbstständig und rollte gegen eine Werbetafel.
VW macht sich selbstständig
Götz hängt Lautenbacher ab
In einem spannenden Endspurt beim Blomberglauf musste sich Toni Lautenbacher geschlagen geben: Der Benediktbeurer konnte Sieger Daniel Götz im Steilstück nicht mehr …
Götz hängt Lautenbacher ab

Kommentare