Die Spitze des Löwen-Fanclubs.

60er-Fans

Löwen-Fanclub: Sepp Mayr löst „Záto“ Schwerdtner ab

Es gab schon Momente im Leben eines Löwen-Fans, in denen eine Mitgliederversammlung für größere Begeisterung gesorgt hat. Denn als sich der Löwen-Fanclub Isar-Loisach im Heilbrunner Gasthaus Kronschnabl traf, drückte der Zwangsabstieg des TSV 1860 schon arg auf die Gemüter.

Bad Heilbrunn Erschwerend kam noch dazu, dass Reinhard „Záto“ Schwerdtner nach zehn Jahren an der Spitze sein Amt als Vorsitzender aufgab. Zu seinem Nachfolger wurde schließlich Sepp Mayr aus Gaißach gewählt.

„Záto“ Schwerdtner hatte bereits vor zwei Jahren angekündigt, dass er sich nach einer weiteren Periode vom Amt des Vorsitzenden zurückziehen werde. „Damals haben wir noch vom Aufstieg in die 1. Liga geträumt, jetzt aber sind wir in der Regionalliga. Das ist schon bitter“, klagte Schwerdtner, der seit der Gründung des Fanclubs vor zehn Jahren an dessen Spitze stand. Der Landtagsabgeordnete Martin Bachhuber würdigte dessen ungeachtet Schwerdtners Wirken und sagte: „Unter seiner Leitung hat der Fanclub einen enormen Zuwachs erhalten und sich auch Anerkennung in der Region verschafft.“

Die gebeutelte Löwenseele an Isar und Loisach wieder aufzurichten, obliegt nun Sepp Mayr. Der Gaißacher wurde ohne Gegenstimme zum neuen Vorsitzenden des Fanclubs gekürt. Ebenso einmütig gewählt wurden sein Stellvertreter Erich Gruber, Kassier Andreas Rieker und Schriftführer Martin Bachhuber, die alle drei aus Bad Heilbrunn stammen. Schwerdtner wiederum wird dem Vorstand weiterhin als Beisitzer angehören, ebenso wie René Parzinger aus Bichl, Hans Filz aus Lenggries, Claudia Gruber aus Bad Heilbrunn und Rosina Mayr aus Gaißach.

„Gerade in der schwierigen Zeit, in der sich der TSV 1860 befindet, ist es ganz wichtig, dass die Basis zusammensteht“, sagte Sepp Mayr nach seiner Wahl. Und die Basis gab sich alle Mühe, dies auch umzusetzen. Nicht nur, dass der Mitgliederversammlung ein Sommerfest, umrahmt von der Musikkapelle Bad Heilbrunn, folgte. Schon nach kurzem waren sich die Löwen-Fans auch sicher: „Wir kommen wieder!“  tk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bootsfahrverbot trotz niedriger Pegel: „Da ist ja kaum Wasser drin“
„Achtung, Lebensgefahr!“ hieß es am Wochenende auf Bannern über der Isar. Doch die drastischen Warnungen und das Bootsfahrverbot standen in Kontrast zum harmlos …
Bootsfahrverbot trotz niedriger Pegel: „Da ist ja kaum Wasser drin“
Bootsfahrverbot auf Isar teilweise aufgehoben
Bootsfahrverbot auf Isar teilweise aufgehoben
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend

Kommentare