Polizei sucht Zeugen

Bad Heilbrunn: Erst gerieten die Hunde aneinander, dann die Besitzer

  • schließen

An einen recht rabiaten Hundebesitzer geriet am Samstag eine Benediktbeurerin. Er versuchte, die Frau zu ohrfeigen und trat nach ihr.

Bad Heilbrunn - Eine böse Überraschung erlebte eine 18-jährige aus Benediktbeuren, als sie mit ihrem Australian Shepard am Samstag gegen 10.15 Uhr in Bad Heilbrunn spazieren ging. Sie war mit dem Vierbeiner in der Ferdinand-Maria-Straße unterwegs. In der Nähe des Altenheims kam ihr ein etwa 55-jähriger Mann entgegen, der einen hellbraunen Mischlingshund dabei hatte.

Lesen Sie auch: Nach dem Waldbrand am Graseck/Jochberg: Die Natur erholt sich

Die beiden Hunde gerieten aneinander. Als die junge Benediktbeurerin versuchte, die beiden Vierbeiner voneinander zu trennen, trat der Mann mit dem Fuß nach den Hunden. Dabei traf er die 18-Jährige an der Hand.

Das war aber nicht das Ende der Auseinandersetzung. Nach Angaben der Polizei  trat der Mann noch zwei Mal nach der Benediktbeurerin und versuchte sogar, ihr eine Ohrfeige zu verpassen.

Dann trat er zwei Mal nach der Frau

Nun suchen die Beamten nach dem rabiaten Hundehalter und bitten Zeuge des Vorfalls, sich zu melden. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er ist kräftiger gebaut, hat ergraute Haare und einen Oberlippenbart. Er sprach bayerischen Dialekt.

Lesen Sie auch: Zum 30. Geburtsta: „Die Heilbrunner Fachklinik ist bis heute ein Glücksfall“

 Zeugen, die Angaben zum Hundehalter beziehungsweise zum Sachverhalt machen können, sollen sich bitte unter der Telefonnummer 08041/761060 an die Polizei Bad Tölz wenden.

Was ist los im Tölzer Land? Immer auf dem Laufenden über die Ereignisse in Isarwinkel und Loisachtal bleibt man mit unserem Nachrichtenticker „Tölz live“

Auch interessant: Kleine Freuden, große Fragen: Was ihre Krippe einem Tölzer Ehepaar bedeutet

Rubriklistenbild: © PantherMedia / Antje Lindert-Rottke / Antje Lindert-Rottke

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Kofferraum voll Bohrmaschinen und Akkuschrauber
Diebstahl in besonders schwerem Fall: So lautete die Anklage gegen einen 38-jährigen Jachenauer. Er musste sich vor Gericht verantworten.
Ein Kofferraum voll Bohrmaschinen und Akkuschrauber
Sechs Menschen und ein kleiner Hund am Herzogstand in Not: Bergwacht Kochel hilft 
Am Herzogstand sind Wanderer in Not geraten. Die Kochler Bergwacht musste am Dienstagnachmittag sechs Touristen und einen Hund bergen. Sie hatten sich verlaufen. Zwei …
Sechs Menschen und ein kleiner Hund am Herzogstand in Not: Bergwacht Kochel hilft 
Gärtnerei vor einem Scherbenhaufen
Die Schneelast ließ seine Gewächshäuser in Lenggries einstürzen. Trotzdem blickt Inhaber Wolfgang Epp wieder optimistisch in die Zukunft.
Gärtnerei vor einem Scherbenhaufen
Hausnotruf verhindert Wohnungsbrand in Benediktbeuern
Viele Senioren sind zögerlich, wenn es um die Anschaffung eines Hausnotrufs geht. Doch dieses Beispiel aus Benediktbeuern zeigt, dass das System Leben retten und einen …
Hausnotruf verhindert Wohnungsbrand in Benediktbeuern

Kommentare