1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Bad Heilbrunn

Glimmende Lampe ruft Heilbrunner Feuerwehr auf den Plan

Erstellt:

Von: Veronika Ahn-Tauchnitz

Kommentare

Feuerwehreinsatz der Feuerwehr Bad Heilbrunn am Stallauer Bergweg am 10. August 2020
Im Einsatz war die Heilbrunner Feuerwehr am Montag. © Lettner/Feuerwehr Bad Heilbrunn

Zweiter Einsatz in zwei Tagen: Auch am Montagabend musste die Feuerwehr Bad Heilbrunn ausrücken.

Bad Heilbrunn - Zu einem Garagenbrand musste die Heilbrunner Feuerwehr am Montagabend ausrücken (wir berichteten), und auch am Dienstag heulten die Sirenen im Dorf.

In einem Ferienappartement am Stallauer Bergweg war es nach Angaben der Brandschützer gegen 20.40 Uhr zu einer Rauchentwicklung gekommen. „Die Gäste verhielten sich dabei sehr vorbildlich und nahmen vor dem Verlassen des Gebäudes alle Sicherungen heraus und verständigten die restlichen Bewohner“, so die Feuerwehr.

Feuerwehr sucht mit Wärmebildkamera die Decke ab

Ursache für die Rauchentwicklung war eine überhitzte Deckenlampe aus Holz. Die glimmende Lampe wurde entfernt und gelöscht. Danach suchten die Einsatzkräfte noch den Deckenbereich mit der Wärmebildkamera ab, um auszuschließen, dass sich irgendwo Glutnester versteckten und lüfteten das Gebäude mit dem Überdrucklüfter.

Mit vor Ort waren auch die Polizei und das BRK. Nach etwa 45 Minuten war der Einsatz beendet. Die mit alarmierten Kräfte der Feuerwehr Bad Tölz mussten nicht mehr eingreifen. Sie konnten noch auf der Anfahrt wieder umdrehen.  

Auch interessant

Kommentare