Auch die Feuerwehr Bad Heilbrunn war bei dem folgenschweren Auffahrunfall auf der B 472 im Einsatz
+
Auch die Feuerwehr Bad Heilbrunn war bei dem folgenschweren Auffahrunfall auf der B 472 im Einsatz.

Aus dem Polizeibericht

Bad Heilbrunn: Vier Verletzte und hoher Schaden bei Unfall auf B 472

  • Felicitas Bogner
    VonFelicitas Bogner
    schließen

Vier leicht Verletzte und ein hoher Blechschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Mittwochnachmittag in Bad Heilbrunn.

Bad Heilbrunn - Ein folgenschwerer Auffahrunfall mit vier leicht Verletzten und hohem Sachschaden ereignete sich am Mittwoch gegen 17.30 Uhr in Bad Heilbrunn auf der Bundesstraße 472 in Höhe der ehemaligen Gaststätte Wiesweber. Wie die Polizei berichtet, wollte ein Verkehrsteilnehmer von Bad Heilbrunn kommend nach links in in die Einmündung Richtung Wörnern abbiegen und musste verkehrsbedingt warten. Dahinter stoppten zwei weitere Fahrzeuge an. Diesen folgte eine 33-jährige Frau aus dem Landkreis Landsberg am Lech mit ihrem Bmw.

33-Jährige nimmt stehende Autos nicht wahr und fährt in Nissan rein, dieser prallt wiederum auf das Auto vor ihm

Sie hatte die Verkehrssituation offenbar nicht richtig wahrgenommen, fuhr dem vor ihr stehenden Nissan Pick Up eines 38-jährigen Gaißachers auf und schob diesen auf den vor dem Nissan stehenden Toyota einer 49-jährigen Bichlerin. Durch die beiden Kollisionen flogen Splitter auf die Gegenfahrbahn und verkratzten dort die Motorhaube eines entgegenkommenden Ford mit einem 31-jährigen Mann aus Bad Wiessee hinterm Steuer. Die Bmw-Fahrerin sowie ihr ebenfalls im Auto sitzender 9-jähriger Sohn wurden bei dem Aufprall leicht verletzt. Sie wurden ins Murnauer Unfallklinikum verbracht. Der Nissan-Fahrer kam mit leichten Verletzungen in die Tölzer Stadtklinik. Die Fahrerin des Toyota wurde leichtverletzt ins Krankenhaus Agatharied gebracht.

Sachschaden: 32 000 Euro

Alle drei bei dem Auffahrunfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden an allen vier Fahrzeugen beläuft sich laut Polizeibericht insgesamt auf zirka 32 000 Euro.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Mehr zum Thema

Kommentare