Auf der B11

Bei Bad Heilbrunn: Münchnerin verhindert Frontalzusammenstoß

  • schließen

Das hätte weit schlimmer ausgehen können: Eine Münchnerin verhinderte auf der B11 bei Bad Heilbrunn einen Frontalzusammenstoß.

Bad Heilbrunn - Schaden in Höhe von 23 000 Euro entstand am Montag gegen 12 Uhr bei einem Unfall in Bad Heilbrunn.  

Laut Polizei befuhr ein 78-jähriger Wolfratshauser mit seinem Dacia die B 11 von Königsdorf kommend in südliche Richtung. Aus bisher unerklärter Ursache geriet der Mann kurz vor Letten in einer scharfen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihm eine 57-jährige Münchnerin mit ihrem Audi entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, bremste die Frau stark ab und lenkte den Wagen nach rechts aufs Bankett. Trotzdem kam es zu einer seitlichen Kollision mit dem Dacia. 

Lesen Sie auch: Münchnerinnen verirren sich am Berg - Hubschrauber muss sie retten

Durch den Unfall wurde die Fahrerin des Audis leicht verletzt. Die Insassen im anderen Auto blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.va


Auch interessant:

So beurteilen Fachleute den Umgang mit den extremen Schneemassen und Schlägerei auf Isarbrücke in Bad Tölz: 29-Jähriger verletzt

Rubriklistenbild: © Google Maps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahndung nach Fliesendieb bleibt erfolglos
Viel fehlte nicht, und die Polizei hätte einen Fliesendieb am Donnerstagabend in Gaißach in flagranti erwischt.
Fahndung nach Fliesendieb bleibt erfolglos
Leonhardiabend heuer gleich dreimal
Der beliebte Leonhardiabend findet heuer gleich dreimal statt. Und Sepp Müller verlässt nach 15 Jahren den Vorstand der „Lust“. Das sind die beiden wichtigsten …
Leonhardiabend heuer gleich dreimal
Chaos im Parkhaus: Drei von fünf Ebenen gesperrt - hier wird Parken zur Herausforderung
Wilde Manöver, viel Gehupe und lautes Schimpfen im Parkhaus an der Bockschützstraße. Durch mehrere ungünstige Umstände wird dort das Parken zur Herausforderung.
Chaos im Parkhaus: Drei von fünf Ebenen gesperrt - hier wird Parken zur Herausforderung
Kesselberg: Viel zu schnell in 170-Grad-Kurve
Kaum wird’s wärmer, passieren die ersten Motorradunfälle am Kesselberg. Ein 21-jähriger Neubiberger verunglückte am Donnerstag gegen 20.15 Uhr mit seiner Yamaha. Der …
Kesselberg: Viel zu schnell in 170-Grad-Kurve

Kommentare