News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen

News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen
+
Geben den Startschuss für VDSL (v. li.): Rathaus-Geschäftsleiter Andreas Mascher, Frank Dentgen und Norbert Kreier von der Telekom und Bürgermeister Thomas Gründl.

Breitbandausbau

Schneller Surfen in Bad Heilbrunn

  • schließen

2214 Haushalte in Heilbrunn können jetzt schneller surfen – wenn sie wollen. Der Breitbandausbau in der Gemeinde ist fast abgeschlossen. 17 aufgerüstete Verteilerkästen wurden am gestrigen Freitag in Betrieb genommen. Nur in der Ramsau, Alpenblickstraße, Reindlschmiede und in Unterbuchen haben sich die Arbeiten im Winter verzögert, sodass es dort noch bis April dauert.

Bad Heilbrunn – Die Deutsche Telekom hat vor eineinhalb Jahren begonnen, die Kupferkabel im Gemeindegebiet durch Glasfaserkabel zu ersetzen. Bisher surften die meisten Heilbrunner mit DSL, in manchen Gebieten gab es nicht mal das. „Es gibt inzwischen nichts Wichtigeres, als mit schnellem Internet verbunden zu sein“, sagte Bürgermeister Thomas Gründl beim Pressegespräch und sprach von einer wesentlichen Verbesserung für die Gemeinde.

DSL reicht laut Telekom für das einfache Surfen. Dank der Glasfaserkabel können die Heilbrunner nun VDSL nutzen und damit Webseiten und Dokumente schneller laden, Musik und Videos im Internet störungsfrei empfangen sowie gleichzeitig Telefonieren und Fernsehen.

Die Glasfaserkabel wurden bis zu den jeweiligen Verteilerkästen verlegt. Von dort geht es mit Kupferkabeln weiter zu den Haushalten. „Je nach Länge des Kupferkabels nimmt die Leistung ab“, erklärt Norbert Kreier, Regiomanager der Telekom. Das Unternehmen plant weitere Verbesserungen: Die Verteilerkästen wurden mit der neuesten Vectoring-Technik ausgestattet, die das Internet in Zukunft noch schneller machen soll. Außerdem hat die Bundesnetzagentur jüngst die Voraussetzungen geschaffen, dass die Telekom nun auch die Vermittlungsstelle am Schellenbach ausbauen darf.

Damit Bürger VDSL nutzen können, müssen sie das ihrem Anbieter melden. Die Telekom stöpselt den Haushalt dann im Verteilerkasten um. Möglicherweise ist ein neuer Router nötig. Ob die Vertragsänderung mehr kostet, hängt laut Kreier vom Vertrag ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenig Werbung um Urlauber mit Handicap
Viele Menschen suchen im Internet nach barrierefreien Urlaubs- und Freizeitangeboten im Landkreis. Doch weil sich manche Anbieter scheuen, als behindertengerecht für …
Wenig Werbung um Urlauber mit Handicap
Mut zur Selbstständigkeit sinkt
Immer weniger Bürger wollen ihr eigener Chef werden. Fast elf Prozent weniger als im Vorjahr meldeten 2016 ein Gewerbe an. Der Negativtrend gefährdet nicht nur den …
Mut zur Selbstständigkeit sinkt
Tölzer Turnverein lädt zur Sommergymnastik
Tölzer Turnverein lädt zur Sommergymnastik
Hubschrauber bringt Motorradfahrer in die Klinik
Mit multiplen Prellungen musste ein Motorradfahrer nach einem Unfall bei Lenggries am Sonntagnachmittag mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden.
Hubschrauber bringt Motorradfahrer in die Klinik

Kommentare