+
Durch die Wucht einer heftigen Kollision wurden gestern Abend zwei Fahrzeuge von der Straße geschleudert. Die Feuerwehr Heilbrunn war an der Unfallstelle im Einsatz.

B472 bei Bad Heilbrunn

Drei Verletzte bei Unfall

  • schließen

Bad Heilbrunn - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 472 bei Bad Heilbrunn wurden am Montagabend drei Menschen mittelschwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei passierte der Zusammenstoß gegen 19.20 Uhr zwischen den Ortsteilen Untersteinbach und Unterenzenau. Dort war ein 63 Jahre alter Mann aus Tegernsee mit seinem VW Golf in Richtung Bichl unterwegs. In die entgegengesetzte Richtung fuhr eine 39-jährige Heilbrunnerin mit ihrem VW-Bus. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Tegernseer auf die Gegenfahrbahn und kollidierte schräg mit dem VW-Bus der Heilbrunnerin. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge von der Straße geschleudert.

Die beteiligten Autofahrer sowie die Beifahrerin im VW-Bus erlitten nach Auskunft der Polizei mittelschwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in die umliegenden Krankenhäuser. Eine Person wurde per Hubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau transportiert. Die Polizei geht davon aus, dass an beiden Fahrzeugen Totalschaden entstand. 

Die Bundesstraße war nach dem Unfall über eine Stunde gesperrt. Der Verkehr wurde über Langau umgeleitet. Im Einsatz waren die Feuerwehr Bad Heilbrunn sowie Rettungsdienst und Polizei, jeweils aus Bad Tölz und Penzberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Johannifeuer: Vorsicht ist geboten
Zahlreiche Johannifeuer werden am Wochenende wieder entzündet. Das Landratsamt mahnt zur Vorsicht. Durch die anhaltende Hitze herrscht im Landkreis erhöhte …
Johannifeuer: Vorsicht ist geboten
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Thomas Astan: Von Derricks Bösewicht zum Ordenspriester
„Es gibt nichts Spannenderes als eine Biografie“, findet Irmgard Bromberger. Ein Grund für die Vorsitzende des Katholischen Frauenbunds, das Erzählcafé „Lebenslinien“ in …
Thomas Astan: Von Derricks Bösewicht zum Ordenspriester

Kommentare