+
Wollen in den Gemeinderat: (vo., v. li.) Konrad Specker, Victoria Seidl, Corinna Grasser, Stefanie Grimeis, Robert Rieker, Karolina Waldmann, Anton Krinner, Christian Kaul, (hi., v. li.) Markus Gebhardt, Friedrich Bauer, Iradj Rahimpur, Florian Spindler und Matthias Schröfl. 

Liste für Gemeinderat aufgestellt

Kommunalwahl 2020: Heilbrunns Freie Wähler wollen schnell neue Ortsmitte 

  • schließen

Die Gemeinderatsliste der Freien Wähler Bad Heilbrunn für die Wahlen 2020 steht fest. Eine bunt gemischte Gruppe will einige Prozesse im Ort beschleunigen. 

Bad Heilbrunn - Ein klares Wahlprogramm wurde zwar noch nicht von den Heilbrunner Freien Wählern vorgestellt, dafür präsentierten sich am Donnerstagabend im Café Waldrast insgesamt 13 der 15 Kandidaten für die Gemeinderatsliste. Nach zwei Wahldurchläufen stand die Liste mit den jeweiligen Positionierungen fest. Davor hatte sich jeder der Kandidaten – zwei fehlten wegen Krankheit oder Urlaub – persönlich vorgestellt und seine Ideen für den Ort erläutert.

„Ich freue mich, eine starke, kompetente und gemischte Gruppe anzuführen“, sagte Bürgermeisterkandidat Konrad Specker (47) mit Blick auf die Bewerberliste. Besonders stolz sei er, dass ein Drittel der Listenplätze mit Frauen besetzt ist.

Ein Drittel der Listenplätze von Frauen besetzt 

Trotz 15 sehr verschiedenen Kandidaten – vom Studenten über Unternehmer bis hin zum Rentner – kamen in der Vorstellung immer wieder die gleichen Themen zur Sprache. Dabei ließ sich klar heraushören, dass vor allem eine schnelle Neugestaltung der Ortsmitte den Freien Wählern am Herzen liegt. „Heilbrunn muss sich wesentlich schneller entwickeln. Die Kombination Geld und Zeit steht dabei im Mittelpunkt“, sagt Iradj Rahimpur.

Auch bezahlbarer Wohnraum war immer wieder ein Thema. Anton Krinner und Robert Rieker bemängelten in diesem Zusammenhang, dass „es wirklich schlimm ist, dass sich ein Drittel der jüngeren Fußballspieler aus Bad Heilbrunn hier keine Wohnung leisten kann“. Dafür hat Christian Kaul eine konkrete Vision: Er stellt sich für die Ortsmitte Genossenschaftswohnungen vor. „Es gibt hier viel zu wenig Ein- oder Zweizimmerwohnungen“, sagte der Unternehmer. Weiter wünschen sich die Freien Wähler in Heilbrunn eine höhere Wertschätzung der Vereine. Wie die genau aussehen soll, blieb allerdings offen.

„Echt. Ehrlich. Nah. Mit Struktur in die Zukunft.“

Rieker stellte den Wahlslogan der Freien Wähler vor: „Echt. Ehrlich. Nah. Mit Struktur in die Zukunft.“ Besonders das Wort Struktur sei ihm dabei wichtig, betonte der Gemeinderat. „Ich sehe Handlungsbedarf bei den momentanen Strukturen in der Gemeinde. Besonders, was die Personalführung betrifft“, sagte er. Genaue Verbesserungsvorschläge nannte er aber nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mountainbiker befahren extrem schmalen Steig - Wanderin entsetzt: „Mir kommen jetzt schon die Tränen“
Ein Konflikt zwischen Bergwanderern und Mountainbikern kocht am Grammersberg hoch. Im Mittelpunkt steht der schmale und gefährliche „Reitsteig“.
Mountainbiker befahren extrem schmalen Steig - Wanderin entsetzt: „Mir kommen jetzt schon die Tränen“
Tierheimen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen fehlen Einnahmen 
Ruhig ging es in den vergangenen Wochen in den Tierheimen im Landkreis zu. Geöffnet war nur für Notfälle – zum Beispiel wenn Fundtiere abgegeben wurden. Ansonsten war …
Tierheimen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen fehlen Einnahmen 
Fachklinik Bad Heilbrunn: „Froh um jeden Tag ohne Covid-19-Fall“
Die Corona-Pandemie hat den Alltag in allen Kliniken auf den Kopf gestellt – selbst wenn die einzelnen Häuser auf den ersten Blick wenig mit Infektionskrankheiten zu tun …
Fachklinik Bad Heilbrunn: „Froh um jeden Tag ohne Covid-19-Fall“
Tölz live: Tölzer Parkhaus wird Anfang Juni teilweise gesperrt
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Tölzer Parkhaus wird Anfang Juni teilweise gesperrt

Kommentare