Koalition in Österreich perfekt!

Koalition in Österreich perfekt!
+
Herzstück im Langen Haus: Das Kaminzimmer mit Flügel. 

Stiftung zieht erste Bilanz

Großes Interesse am Nantesbuch-Programm

  • schließen

Seit Juni bietet die Stiftung Nantesbuch nahe Bad Heilbrunn verschiedene Veranstaltungen zu den Themen Kunst und Natur an. Das Interesse ist groß, und die Organisatoren freuen sich über positive Rückmeldungen.

Bad Heilbrunn– Erkundungen in der Natur, Vorträge, Literatur-Veranstaltungen und fachliche Fortbildungen: Die Veranstaltungen, die die Stiftung Nantesbuch anbietet, werden gut nachgefragt, berichtet Pressesprecherin Anke Michaelis auf Anfrage unserer Zeitung.

Zur Eröffnung im Juni waren laut Michaelis knapp 3000 Besucher gekommen, um das sogenannte Lange Haus (die umgebaute ehemalige Landwirtschaft) zu besichtigen. Es gab Führungen und ein kulturelles Rahmenprogramm. „Die Besucher kamen aus der ganzen Region“, sagt Michaelis. Gleichwohl sei es aber Ziel der Stiftung, „nicht auf Quantität, sondern auf Qualität“ zu setzen. Großereignisse sollen eine Ausnahme bleiben.

An den Erkundungen, die einmal im Monat rund um das Lange Haus stattfinden, können maximal 25 Personen teilnehmen. Passend dazu gibt es Vorträge. Beides ist laut Michaelis häufig ausgebucht. Auch das Familienprogramm mit Kindersamstagen werde sehr gut nachfragt. Auf Interesse stieß auch das Angebot für ein Fachpublikum, konzipiert für Lehrer, Künstler und Menschen, die im Bereich kultureller Bildung tätig sind.

Die Besucher kommen laut Michaelis aus der Region, und zwar aus einem Umkreis von 30, 40 Kilometern. Überwiegend seien es Frauen. Zum Literaturfestival „Moosbrand“ Ende September waren aber auch Gäste von weiter her angereist, berichtet die Pressesprecherin. Insgesamt zählte man bei den buchbaren öffentlichen Veranstaltungen bislang rund 1500 Gäste, hinzu kämen noch rund 400 Teilnehmer an Fortbildungen und Führungen. „Die Rückmeldungen der Teilnehmer sind sehr positiv“, sagt Michaelis. „Wir bekommen viel Lob für Architektur und Gestaltung, und alle sind von der Natur rund um das Lange Haus begeistert.“

In diesem Gebäude stehen 14 Gästezimmer zur Verfügung. „Die Nachfrage ist gut“, sagt Michaelis. Sei kein Platz mehr frei, verweise man auf Unterkünfte in der Region. Vom 23. bis 26. November findet erstmals die „Meisterklasse der Lesenden Künste“ statt. Die Teilnehmer beschäftigen sich mehrere Tage mit der dänischen Lyrikerin Inger Christensen und nähern sich einem Text aus unterschiedlichen Perspektiven. Es gibt noch freie Plätze.

Derzeit wird das Programm für 2018 entwickelt. Anfang Dezember soll es vorgestellt werden. Die Erkundungen werden fortgesetzt, ebenso die Kindersamstage, verrät Michaelis. Auch das Literaturfestival „Moosbrand“ soll es wieder geben. Aber es gibt auch Neuerungen, etwa die kleine Reihe „Feierabende“. Laut Michaelis handelt es sich um ein Abendformat an Wochentagen. Ein Film, ein Buch oder Musik stehen im Mittelpunkt – „etwas, das zu Kunst und Natur passt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufgepasst: Auf Lenggries‘ Straßen ist es gerade spiegelglatt
Aufgepasst: Auf Lenggries‘ Straßen ist es gerade spiegelglatt
Tipps gegen Langweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langweile: Das ist los am Freitagabend
In Bichl öffnet sich um 18 Uhr ein weiteres Adventsfenster
In Bichl öffnet sich um 18 Uhr ein weiteres Adventsfenster
Tölzer Jazz-CD „Swinging Christmas“ wieder erhältlich
Tölzer Jazz-CD „Swinging Christmas“ wieder erhältlich

Kommentare