In Bad Heilbrunn

Aggressives Fahren: Kindergartengruppe in Gefahr

Bad Heilbrunn - Ein ziemlich aggressives Fahrverhalten legte ein 39-jähriger Taxifahrer am Dienstag an den Tag. Die Leidtragenden waren Kindergartenkinder.

Nach Angaben der Beamten meldeten Mitarbeiterinnen des Heilbrunner Kindergartens folgenden Vorfall. Um 11.18 Uhr hatten sich zwei Mitarbeiterinnen auf den Wörnerweg gestellt, um 13 Mädchen und Buben zwischen drei und fünf Jahren über die Straße zu lotsen. Auch eine dritte Mitarbeiterin war noch vor Ort.

Zur selben Zeit war der 39-Jährige mit seinem Taxi auf dem Wörnerweg unterwegs. Zunächst bremste er vor der Kindergruppe ab, beschleunigte dann aber plötzlich wieder und fuhr auf dem linken Parkstreifen an den Kindern vorbei, die von einer Mitarbeiterin gerade noch in der Straßenmitte gestoppt werden konnten. Das Auto war laut Polizei nur etwa zwei Meter von den Kindern entfernt. 

Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen rücksichtslosen Fahrens.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel
Das Trimini als Publikumsmagnet: Am ersten Tag besuchten bis 14 Uhr gut 500 Badegäste die neu eröffnete Therme. Am Abend wird mit weiteren zahlreichen Gästen gerechnet. 
Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel
Jäger entschuldigen sich für den Begriff „Vogelbuberl“
Die Steinwild-Zählung führte zum Streit zwischen dem Kreisjagdverband und dem Landesbund für Vogelschutz. Jetzt sprechen sich die Beteiligten nochmal aus.
Jäger entschuldigen sich für den Begriff „Vogelbuberl“
Sparkassen-Urgestein wechselt in den Ruhestand
Sparkassen-Urgestein wechselt in den Ruhestand

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare