+

Drei Frauen bleiben unverletzt

Unaufmerksamkeit führt zu Karambolage

Bad Heilbrunn - Zu spät haben zwei Autofahrerinnen am Samstag auf der Bundesstraße in Höhe Stallauer Weiher bemerkt, dass vor ihnen ein Auto anhalten musste. Beide fuhren auf. Verletzt wurde niemand.

Die Karambolage ereignete sich gegen 12 Uhr Mittag. Eine Fiat-Fahrerin aus Schwäbisch Gmund, die auf der Bundesstraße 472 in Richtung Tölz unterwegs war, musste auf Höhe Gasthaus Wiesweber nahe dem Stallauer Weiher verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende Nissan-Fahrerin aus Schliersee (34) bemerkte das laut Polizei zu spät und fuhr auf. Nicht besser erging es einer 20-jährigen Schongauerin, die mit ihrem Audi ins Heck des Nissan krachte. Glück im Unglück: Alle drei Frauen blieben unverletzt. Es entstand aber Sachschaden in Höhe von 7000 Euro. (chs)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Köln: Tölzer Junglöwen ziehen ins DNL-Finale ein
3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Köln: Tölzer Junglöwen ziehen ins DNL-Finale ein
Regionale Maler in den Mittelpunkt stellen
Die Gruppierung „Tölzer Freunde der Kunst“ plant nach dem großen Erfolg der Spethmann-Ausstellung in den Räumen des Landratsamtes im April 2018 wieder eine umfangreiche …
Regionale Maler in den Mittelpunkt stellen
Anlieger wollen Bürgerentscheid
Anlieger der „Arzbacher Straße“ möchten mit einem Bürgerentscheid den von der Stadt Bad Tölz ins Auge gefassten Bau eines Hotels in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft …
Anlieger wollen Bürgerentscheid
„Das war Wahnsinn“
Feine, irische Folkmusik auf Instrumenten wie Akkordeon, Flöte und Gitarre füllte vor Kurzem die Räume der Alten Madlschule in Bad Tölz. Zu Ehren des heiligen Patrick …
„Das war Wahnsinn“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare