1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Bad Heilbrunn

„Klein gegen Groß“: Heilbrunner duelliert sich mit Fußball-Weltmeister

Erstellt:

Kommentare

Nervös beim großen Auftritt: Samuel Rein (10) mit (v. li.) Moderator Kai Pflaume, Jochen Breyer und Fußball-Weltmeister Christoph Kramer. „Richtig cool, dass es geklappt hat“
Nervös beim großen Auftritt: Samuel Rein (10) mit (v. li.) Moderator Kai Pflaume, Jochen Breyer und Fußball-Weltmeister Christoph Kramer. „Richtig cool, dass es geklappt hat“ © Thorsten Jander/NDR

Samuel Rein aus Bad Heilbrunn darf bei der Fernsehsendung „Klein gegen Groß“ antreten.

Bad Heilbrunn – Großer Moment für den Bad Heilbrunner Samuel Rein: Der Zehnjährige durfte am 24. Oktober 2021 bei der Fernsehsendung „Klein gegen Groß – das unglaubliche Duell“ gegen Fußball-Weltmeister Christoph Kramer und Moderator Jochen Breyer antreten. Die Sendung wird an diesem Samstag (20.15 Uhr) im Ersten ausgestrahlt. In der Sendung traten zehn kleine Könner und prominenten Gäste gegeneinander an. Mit dabei waren unter anderem auch Mark Forster, Bernhard Hoëcker, Jan Josef Liefers und Alexander Zverev.

Wie entstand die Idee, sich zu bewerben? Ihr Sohn könne sich seit jeher die Rückennummern der Fußballer „unglaublich gut“ merken, antwortet Mama Esther: „Die Bewerbung war dann alleine seine Idee.“ Im Januar schickten die beiden die Bewerbung ab, im Juli kam die Zusage. Samuels erste Reaktion? „Ich fand es richtig cool, dass es geklappt hat.“ Zugleich gibt er zu: „Es hat eine Zeitlang gedauert, bis ich realisiert habe, was das bedeutet. Als es mir dann klar wurde, kam Nervosität auf.“

„Richtig cool, dass es geklappt hat“

In den ersten Wochen nach der Zusage habe er sich „ganz locker“ während den Fußballübertragungen auf seinen Auftritt vorbereitet. In den letzten drei Wochen habe er dann „richtig intensiv“ geübt, sagt seine Mutter. In der Sendung, sei er dann die Aufregung von Minute zu Minute weiter gewachsen, „weil ich ziemlich zum Schluss dran war und die ganzen anderen Duelle auch gesehen habe“. Christoph Kramer habe er natürlich schon vor der Sendung gekannt, sagt der Nachwuchskicker des SV Bad Heilbrunn. Sein Eindruck? „Er, sehr, sehr sympathisch.“ In den Pausen habe er die Möglichkeit gehabt, auch mit den anderen Prominenten und Kindern zu sprechen. (Patrick Staar)

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare