+
Zäune und Kieshaufen: Auf der ehemaligen Blumenwiese an der Birkenallee soll in Heilbrunn ein neuer Supermarkt entstehen.

Lieferprobleme: Heuer kein Heilbrunner Supermarkt

Die Bad Heilbrunner bekommen ihren Supermarkt in diesem Jahr nicht mehr. Die Lieferzeiten der Baufirmen haben sich stark verzögert. Ab 1. Juli wird auf der Baustelle wieder gearbeitet.

Bad Heilbrunn –Norbert Deppisch ist nicht der einzige Gemeinderat, der in Bad Heilbrunn auf der Straße regelmäßig eine Frage gestellt bekommt: „Was ist jetzt eigentlich mit dem Supermarkt?“ Darum erkundigte sich das Grünen-Mitglied in der jüngsten Sitzung nach dem Stand der Bauarbeiten. „Wir haben da schon lange keine Information mehr bekommen“, sagte Deppisch.

Der letzte Teil der Antwort von Bürgermeister Thomas Gründl (CSU) war der spannendste: „Die Eröffnung schaffen wir heuer nicht, sondern erst im Frühjahr 2018.“ Der Plan, nach dem die Heilbrunner vor Weihnachten in einem eigenen Supermarkt einkaufen sollen können, ist damit gescheitert.

Im ersten Teil seiner Antwort erklärte Gründl, warum sich seit Wochen wenig tut auf der Baustelle an der Birkenallee. Aktuell ist die ehemalige Blumenwiese eine eingezäunte Kiesfläche mit größeren und kleineren Haufen. „Die Baufirmen haben derzeit überall lange Lieferzeiten“, sagte der Bürgermeister. „Aber am 1. Juli schreiten die Arbeiten voran. Dann wird die Bodenplatte verlegt.“

Rewe oder Edeka? Nach wie vor unklar

Die hohe Auslastung der Firmen merke man auch beim Kreisverkehr, der die Ein- und Ausfahrt zwischen Bundesstraße und Birkenallee erleichtern soll. Das Rondell und die barrierefreie Unterführung daneben werden bis Herbst fertig, verspricht Gründl, der möglichst wenig Verkehrseinschränkungen will. Derzeit dürfen Autofahrer die Baustelle mit Tempo 30 auf zwei Spuren passieren.

Unklar ist nach wie vor, wer alles in das neue 1200 Quadratmeter große Supermarkt-Gebäude einziehen wird. In einem Vollsortimenter – entweder Edeka oder Rewe – sowie in einer Bäckerei und einer Metzgerei sollen die Bürger einkaufen können. Vom Marktinvestor Vinzenzmurr habe Gründl erfahren, dass die Verhandlungen mit den Pächtern abgeschlossen sind. Von Vinzenzmurr selbst gab es hierzu am Mittwoch keine Stellungnahme.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bücher-Rallye der Gemeindebücherei Lenggries
Bücher-Rallye der Gemeindebücherei Lenggries
Akademie-Besucher informieren sich in der Redaktion über Medien 
22 Seminar-Teilnehmer der Georg-von-Vollmar-Akademie besuchen die Redaktion. Redaktionsleiterin Veronika Ahn-Tauchnitz spricht mit ihnen über Macht und Verantwortung der …
Akademie-Besucher informieren sich in der Redaktion über Medien 
Nach Bootsfahrverbot: Landrat rechtfertigt Entscheidung
Für Landrat Josef Niedermaier war es eine klare Abwägung: „Eine Gefahrenlage wiegt schwerer als gewerbliche Interessen.“ Mit diesen Worten verteidigte er am Dienstag in …
Nach Bootsfahrverbot: Landrat rechtfertigt Entscheidung

Kommentare