Flugzeug zerschellt an Berg: Leichen geborgen und identifiziert

Flugzeug zerschellt an Berg: Leichen geborgen und identifiziert

Bauausschuss

Schwarzbauten in Bad Heilbrunn: Erst bauen, dann fragen

  • schließen

Erst fragen, dann - wie genehmigt - bauen. So sollte der Ablauf sein. In Bad Heilbrunn ist es aber mitunter anders herum. 

Bad Heilbrunn – Eigentlich ist der Ablauf ganz klar: Man beantragt ein Bauvorhaben, wartet auf die Genehmigung und hält sich dann bei der Umsetzung an die Vorgaben. In der Realität sieht das oft allerdings anders aus, wie sich jetzt wieder in der Heilbrunner Bauausschusssitzung zeigte. Schon vor Längerem hatte die Gemeinde das Landratsamt aufgefordert, „verschiedene Gebäude im Gewerbegebiet bauaufsichtlich zu überprüfen“, erklärte der Geschäftsleitende Beamte Andreas Mascher in der Sitzung.

 Für eines der geprüften Anwesen lagen dem Ausschuss nun Anträge auf Nutzungsänderung vor. Offiziell sollen jetzt die im ersten Stock genehmigten gewerblichen Räume in Wohnungen – so werden sie derzeit auch genutzt – umgewandelt werden. Das sei möglich, sagte Mascher, da nur im Erdgeschoss eine gewerbliche Nutzung vorgeschrieben sei. Die wird aber offensichtlich auch nicht eingehalten, wie ein Schreiben des Landratsamts zeigte, das Mascher verlas. Auch dort wohnt momentan jemand. „Da ist das Landratsamt aber dran, dass das beendet wird“, erklärte der Geschäftsleiter. Selbiges gilt für die Aufenthaltsräume im Keller. Auch die dürfen nicht weiter so genutzt werden. „Die ganzen schwarz errichteten Bauten mit den komischen Überdachungen muss der Eigentümer außerdem bis 30. Juni zurückbauen.“

Der Ausschuss stimmte der Nutzungsänderung für den ersten Stock und einigen Grundrissänderungen zu.

Bauherr dachte, „das ist genehmigungsfrei“

Die richtige Reihenfolge wurde auch beim Einbau einer Gaube in Mürnsee nicht eingehalten. Die war nämlich schon fertig, bevor der Antrag bei der Gemeinde eingereicht wurde. „Wir haben den Bauherrn darauf angesprochen. Er hat gesagt, er dachte, das ist genehmigungsfrei“, erklärte Mascher. Unabhängig davon sei die Gaube aber genehmigungsfähig.

Das sah Norbert Deppisch (Grüne) schon auch so. „Aber es ist schon etwas seltsam“, sagte er mit Blick auf das Vorgehen des Bauherrn. Zweiter Bürgermeister Friedrich Bauer (Freie Wähler), der die Sitzung leitete, bewertete das ähnlich. „Wir sollten schon noch einmal darauf hinweisen, damit so etwas nicht zur Regel wird.“ Werde es aber langsam, murmelte CSU-Gemeinderat Josef Schwaller. Die Gaube wurde dennoch nachträglich genehmigt.

Deppisch hatte aber noch ein weiteres Anliegen. „Daneben ist eine Halle, da ist eine Autowerkstatt drin. Genehmigt ist die aber nur als Zimmerei.“ Er könne sich nicht vorstellen, dass diese andere Art der Nutzung so einfach möglich sei. Für eine Autwerkstatt würden sicher andere Auflagen gelten. Der Ausschuss beschloss, beim Landratsamt die Prüfung zu beantragen.  va

Auch interessant:

Heilbrunner Kindergarten: Ausschuss genehmigt Bauantrag für Container

Er soll Ausflügler auf Fehlverhalten hinweisen: Ranger für den Walchensee gefordert

Ferienwohnung in Bad Heilbrunn – ein Fall für den Juristen

Rubriklistenbild: © dpa-tmn / Inga Kjer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tölz Live: Veranstaltungstipps fürs Wochenende
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Veranstaltungstipps fürs Wochenende
Motorradfahrer trat am Kesselberg Rennradler absichtlich vom Rad - Ermittlungserfolg für die Polizei 
Selbst für die Polizei war dieser Fall einmalig: Am Kesselberg hat ein Motorradfahrer einen Rennradler vom Rad getreten,  offenbar mit voller Absicht. Die Kochler …
Motorradfahrer trat am Kesselberg Rennradler absichtlich vom Rad - Ermittlungserfolg für die Polizei 
Münchnerin schiebt ihr Bike an Alm vorbei: Wirt verfolgt sie - und droht
Die Münchnerin wollte die Aussicht genießen und schob ihr Mountainbike einen Wanderweg in Richtung Jochberg hinauf. Ein Almwirt beobachtete die Szene und wurde wütend.
Münchnerin schiebt ihr Bike an Alm vorbei: Wirt verfolgt sie - und droht
Auch die Mittelschüler schwitzten über der Mathe-Prüfung
Schöner Erfolg an der Mittelschule Lenggries: Heuer haben nicht nur alle Neuntklässler ihren Abschluss geschafft, sondern 90 Prozent haben sogar den Qualifizierenden …
Auch die Mittelschüler schwitzten über der Mathe-Prüfung

Kommentare