Im südlichen Landkreis fiel am Sonntag in den frühen Morgenstunden der Strom aus.
+
Im südlichen Landkreis fiel am Sonntag in den frühen Morgenstunden der Strom aus (Symbolfoto).

Es dauerte bis zu drei Stunden

Stromausfall in Wackersberg und im Loisachtal: 5000 Haushalte betroffen

  • Melina Staar
    vonMelina Staar
    schließen

Im südlichen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen kam es in den frühen Morgenstunden zu einem mehrstündigen Stromausfall. Ein Bayernwerk-Sprecher erklärt den Grund.

Bad Tölz-Wolfratshausen/Weilheim-Schongau– Aufgrund einer größeren Störung waren in der Nacht zu Sonntag 5000 Haushalte ohne Strom. Wie Maximilian Zängl, Sprecher der Bayernwerke, auf Nachfrage berichtet, begann der Stromausfall um 3.10 Uhr und dauerte bis etwa 6 Uhr morgens. 

„Grund war ein technischer Defekt in einer Schaltstation bei Seeshaupt“, so Zängl. Dieser führte dazu, dass an zwei weiteren Stellen Kabeldefekte auftraten. „Deshalb war der Ausfall zu umfangreich.“ Drei Stunden seien vergleichsweise lang, so Zängl. Betroffen waren im südlichen Landkreis Kochel am See, Benediktbeuern, Bichl, Bad Heilbrunn, Wackersberg sowie in Weilheim-Schongau Iffeldorf und Ortsteile von Penzberg.

Stromausfall in Wackersberg und im Loisachtal von 3.10 bis 6 Uhr

Mit einer so genannten Schaltmaßnahme wurden die Haushalte wieder versorgt. „Aber es dauert eine Weile, bis wir wissen, wo genau die Schäden im Netz sind“, so Zängl. Störungen würden über die Netzleitstelle zentral gesteuert, zeitgleich seien Kollegen vor Ort.

Derzeit sei ein Kabelmesswagen unterwegs, der feststellen soll, wo die Schadensstelle liegt. Die Reparatur soll am Montag abgeschlossen werden.

Lesen Sie auch: VW will von der Feuerwehr Lenggries-Anger ein Fahrzeug zurück

Die Stromausfälle im Tölzer Land haben sich zuletzt gehäuft. Erst vor zwei Wochen gingen im Bereich Wackersberg und Bad Heilbrunn die Lichter aus, nachdem am Blomberg zwischen Mittelstation der Bergbahn und Blomberghaus ein Kabel durchgeschmort war. Die Bergbahn stand einige Minuten still, das Blomberghaus musste zeitweise schließen, 1500 Haushalte waren betroffen.

In Bad Tölz gab es im Juni und November vergangenen Jahres zwei größere Stromausfälle. Im November gingen in rund 10.000 Haushalten in Geretsried, Dietramszell, Eurasburg, Königsdorf und Egling für rund 20 Minuten die Lichter aus.

Lesen Sie auch: Stadtwerke transportieren Kies ab: Das große Baggern in der Isar

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jahreszeitenbrot von „Unser Land“ schmeckt nach Sommer
Bei einigen Bäckern im Landkreis gibt es in den kommenden Wochen wieder eine besondere Spezialität: das sogenannte Jahreszeitenbrot. „Unser Land“ wurde dafür nun sogar …
Jahreszeitenbrot von „Unser Land“ schmeckt nach Sommer
Er galt schon als genesen: Familienvater erleidet heftigen Corona-Rückfall - „Nie gedacht, dass es so endet“
Miklas Spohr aus Benediktbeuern infizierte sich im März mit dem Coronavirus. Der Sportlehrer und Familienvater galt als topfit. Nun kämpft er seit Monaten um seine …
Er galt schon als genesen: Familienvater erleidet heftigen Corona-Rückfall - „Nie gedacht, dass es so endet“
Tölz live: Tipps gegen Langeweile und Vorschau auf Donnerstag
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Tipps gegen Langeweile und Vorschau auf Donnerstag
Corona-Infektionen in Tölzer  und Geretsrieder Asyl-Unterkunft: Keine neuen Fälle
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Corona-Infektionen in Tölzer  und Geretsrieder Asyl-Unterkunft: Keine neuen Fälle

Kommentare