Manuel Neuer operiert! Keeper fällt aus

Manuel Neuer operiert! Keeper fällt aus
+
Blick in die Zukunft: Auf der Wiese an der Birkenallee soll der Supermarkt in Bad Heilbrunn entstehen. Bürgermeister Thomas Gründl steht mit dem Rücken zur Bundesstraße auf dem künftigen Parkplatz.  

Supermarkt-Planung

Drei Investoren in der Endrunde

  • schließen

Bad Heilbrunn –  Ein Supermarkt im Dorf hat für den Gemeinderat Priorität. Am Samstag hat er in der Klausurtagung drei Investoren in die engere Wahl genommen. Spätestens im März soll die endgültige Entscheidung fallen.

Thomas Gründl stapft beherzt auf die Wiese an der Birkenallee. Etwas Gras bleibt an seinen Schuhen kleben, es ist matschig. Das Gelände ist von Birken eingerahmt, auf dem vom Winter mitgenommenen Gras hat der letzte Sturm ein paar Äste abgeworfen, im Hintergrund rauschen die Autos auf der Bundesestraße vorbei. Wer sich ausmalen will, dass hier ein Supermarkt entstehen soll, braucht Vorstellungskraft. Die hat der Heilbrunner Bürgermeister.

In der Klausurtagung am Samstag haben er und die Gemeinderäte nichtöffentlich einen weiteren Schritt getan, damit aus Vorstellung Realität wird. Sieben Investoren hatten Angebote ausgearbeitet, um einen Supermarkt an der Birkenallee zu verwirklichen. „Wir waren überwältigt, wie viele Angebote es gab“, sagt Gründl. Drei waren für den Gemeinderat besonders vielversprechend. Sie sind nun in der engeren Wahl.

„Wir führen in den nächsten zwei, drei Wochen Bietergespräche mit den drei Investoren“, erklärt der Bürgermeister. Spätestens im März will sich der Gemeinderat dann endgültig für einen Investor entscheiden. Fest steht, dass ein Vollsortimenter gebaut werden soll. Mit welchem Unternehmen der künftige Investor zusammenarbeitet, steht noch nicht fest. Aber „an Vollsortimentern gibt es ja eigentlich nur Rewe und Edeka“, sagt Gründl.

Hat sich der Gemeinderat für einen Investor entschieden, hat er noch einen großen Teil der Arbeit vor sich: Der Bebauungsplan muss aufgestellt werden. Laut Gründl dauert dieses Verfahren ein halbes Jahr, bevor es an die Umsetzung gehen kann. Im Bebauungsplanverfahren beschäftigt sich der Gemeinderat mit dem Lärmschutz für die Anwohner, hört die Anliegen von Landratsamt, Forst und Naturschutz.

Gründl schwebt ein Kreisverkehr an der Einfahrt von der B 472 zur Birkenallee vor. Die Untertunnelung der Bundesstraße soll erhalten werden. „Wie das möglich ist, wissen wir noch nicht“, sagt Gründl. Die Gemeinde steht zur Lösung der Verkehrsfrage mit dem Straßenbauamt in Verbindung. Wie berichtet, ist noch nicht entschieden, ob ein Kreisverkehr möglich ist.

Der Parkplatz am künftigen Supermarkt soll auch die Parksituation der umliegenden Geschäfte entlasten. „Wir müssen zwischen Wiese und Birkenallee ständig neu aufkiesen, weil hier immer alles zugeparkt ist“, sagt Gründl. Auch für Fußgänger und Radlfahrer ergeben sich neue Perspektiven: Der Weg entlang der Bundesstraße wird umgeleitet.

Ursprünglich war auch noch ein Drogeriemarkt im Gespräch, der sich neben dem Supermarkt ansiedeln könnte. „Wichtig ist jetzt erstmal der Vollsortimenter“, sagt Gründl. Dort gebe es auch Drogerieprodukte. Mit einem zusätzlichen Gebäude würde man das Gelände möglicherweise überfrachten und der Weg vom Parkplatz zum Supermarkt würde zu lang werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bahnbrücke“ wird erneut diskutiert
Die bevorstehende Öffnung der Bahnbrücke an der Gaißacher Straße bereitet den Anwohnern Sorge. Das Thema kam nun im Bauausschuss erneut auf. 
„Bahnbrücke“ wird erneut diskutiert
Heilbrunn: Brandmeldeanlage in der Fachklinik schlägt an
Die Feuerwehr ist ausgerückt und schaut nach. 
Heilbrunn: Brandmeldeanlage in der Fachklinik schlägt an
Großbrand in den Isarauen: Schlimmer Schaden verhindert
Großeinsatz für die Feuerwehren im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: 160 Freiwillige kämpften am Mittwoch gegen einen Waldbrand in der Pupplinger Au bei Geretsried. …
Großbrand in den Isarauen: Schlimmer Schaden verhindert

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare