+
Großer Andrang herrscht in der Kindertagesstätte St. Kilian in Heilbrunn. Aktuell stehen 13 Kinder auf der Warteliste, die heuer keinen Betreuungsplatz bekommen haben. 

Neues Betreuungsangebot im Gespräch

Tagesstätte ist voll: Heilbrunn braucht weiteren Kindergarten

  • schließen

Die Gemeinde Bad Heilbrunn macht sich Gedanken über einen weiteren Kindergarten. Die Tagesstätte am Wörnerweg ist ausgelastet, die Warteliste gut gefüllt. Der geplante Waldkindergarten ist eine erste schnelle Lösung – aber nicht für alle Eltern.

Bad Heilbrunn – Bad Heilbrunn ist ein beliebter Wohnort. Lebten im Jahr 2010 noch 3850 Menschen in der Gemeinde, sind es heute rund 200 mehr. Bemerkbar macht sich der Zuzug bei der Auslastung des Kindergartens.

120 Kinder besuchen die St.-Kilian-Tagesstätte am Wörnerweg. „Alle Gruppen sind rappelvoll. Wir haben keine weiteren Kapazitäten“, sagt Leiterin Dietlind von Plettenberg. Immer wieder gebe es neue Anfragen, nicht nur bei der Einschreibung im Februar, sondern auch während des Jahres. Diese Eltern muss von Plettenberg mit einem Platz auf der Warteliste vertrösten. Darauf stehen aktuell 13 Kinder. Sie kommen erst im September 2018 in einer der sechs Gruppen unter.

Die Leiterin ist „sehr froh, dass sich die Gemeinde nach Alternativen umschaut“. Gemeinsam mit Benediktbeuern ist ein Waldkindergarten in Planung, der eine Gruppe von rund 20 Kindern in Obersteinbach – zum Beispiel in einem Bauwagen – unterbringen könnte. Diese Einrichtung könne kurzfristig „die Spitzen abfangen“, sagt Bürgermeister Thomas Gründl. „Es werden aber weitere kommen.“ Und deshalb müsse sich die Gemeinde Gedanken über einen weiteren „klassischen“ Kindergarten machen. Mit der katholischen und evangelischen Kirche als mögliche Träger habe der Rathauschef schon gesprochen. Die Einrichtung könne sich im neuen Ortszentrum entwickeln, für das der Realisierungswettbewerb läuft, sagt Gründl.

Gemeinde startet Umfrage bei Eltern

Bevor derartige Pläne konkretisiert werden, holt die Gemeinde ein Feedback aus der Bevölkerung ein. Dazu hat sie allen Eltern mit Kindern bis zu fünf Jahren einen Fragebogen geschickt. „Wir wollen wissen, wie sie grundsätzlich zum Thema Waldkindergarten stehen“, so Gründl. Dem Bürgermeister ist bewusst, dass nicht jeder Erziehungsberechtigte diese Idee sinnvoll findet – das ständige Draußensein, auch im Winter. „Es ist nur eine Lösung für einen Teil der Bevölkerung.“

Bis 5. Januar nimmt die Gemeinde die Antworten entgegen. Für Eltern, die sich für den Waldkindergarten interessieren, gibt es eine Informationsveranstaltung am 15. Januar im Rathaus (20 Uhr). An diesem Tag wird Gründl mehr zum Bedarf an Betreuungsplätzen sagen können. Denn dann sollen auch die Ergebnisse der Umfrage unter den Mitarbeitern der Heilbrunner Fachklinik vorliegen.

Im Jahr 2012 hatte die St.-Kilian-Tagesstätte eröffnet. „Niemand hätte gedacht, dass sie so schnell voll wird“, sagt der Bürgermeister. Die Idee, den Kindergarten zu erweitern, sei durchaus im Gemeinderat diskutiert, allerdings verworfen worden. Gut so, findet auch Leiterin Dietlind von Plettenberg: Es würde die Kinder überfordern und die Atmosphäre unpersönlicher machen. „Mit sechs Gruppen sind wir groß genug.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Malle-Party: Melanie Müller und Antonia aus Tirol bringen den Ballermann ins Lenggrieser Festzelt
Partystimmung wie auf der Deutschen liebsten Urlaubsinsel: Im Lenggrieser Festzelt sorgten B- und C-Prominente, die sich sonst am Ballermann verdingen, dafür, dass die …
Malle-Party: Melanie Müller und Antonia aus Tirol bringen den Ballermann ins Lenggrieser Festzelt
Unbekannter klaut Frau den Geldbeutel
Eine Frau wird in Bad Tölz von einem bettelnden Mann angesprochen. Wenig später stellt sie fest, dass ihr Geldbeutel fehlt.
Unbekannter klaut Frau den Geldbeutel
Tölzer Polizei stoppt Autofahrer: Mit 2,8 Promille am Steuer erwischt
Einen betrunkenen Fahrer zog die Tölzer Polizei am Sonntagabend aus dem Verkehr. Ob der Mann einen Führerschein hat, ist unklar.
Tölzer Polizei stoppt Autofahrer: Mit 2,8 Promille am Steuer erwischt
Tölz live: Heimattag in Kochel - FW-Chef Aiwanger im Lenggrieser Festzelt
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Heimattag in Kochel - FW-Chef Aiwanger im Lenggrieser Festzelt

Kommentare