+
Die Feuerwehren Bad Heilbrunn, Bichl und Benediktbeuern waren vor Ort.

Wackersbergerin (19) bei Unfall schwer verletzt

Bad Heilbrunn - Beim Abbiegen hat eine Wackersbergerin ein Auto übersehen. Bei der Kollision wurde sie im Auto eingeklemmt.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagabend um 18.38 Uhr in Bad Heilbrunn ereignet. Verursacht hat ihn eine Wackersbergerin (19), die mit ihrem Suzuki von Langau kommend in Bad Heilbrunn unterwegs war. An der Einmündung zur B 472 bog sie nach links ab und übersah dabei einen von links kommenden Fiat, an dessen Steuer eine 20-jährige Frau aus Rottach-Egern saß. 

Durch die Kollision wurde die Wackersbergerin nach Angaben der Polizei in ihrem Auto eingeklemmt und musste von den Heilbrunner Feuerwehr befreit werden. Auch die Wehren aus Bichl und Benediktbeuern waren vor Ort. Bei dem Unfall erlitt die junge Frau schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen, wegen denen sie im Unfallkrankenhaus Murnau behandelt wird. Die 20-Jährige wurde mit einem Schock und leichteren Verletzungen in das Penzberger Krankenhaus gebracht. 

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 8000 Euro, sie mussten abgeschleppt werden. (sis)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr zu Porsche-Crash: „So etwas noch nie gesehen“
Bichl - Dieser Unfall schockierte selbst erfahrene Rettungskräfte: Eine Porsche-Fahrerin touchierte bei einem Überholmanöver zwei Autos und fuhr frontal in ein drittes. …
Feuerwehr zu Porsche-Crash: „So etwas noch nie gesehen“
Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel
Das Trimini als Publikumsmagnet: Am ersten Tag besuchten bis 14 Uhr gut 500 Badegäste die neu eröffnete Therme. Am Abend wird mit weiteren zahlreichen Gästen gerechnet. 
Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel
Jäger entschuldigen sich für den Begriff „Vogelbuberl“
Die Steinwild-Zählung führte zum Streit zwischen dem Kreisjagdverband und dem Landesbund für Vogelschutz. Jetzt sprechen sich die Beteiligten nochmal aus.
Jäger entschuldigen sich für den Begriff „Vogelbuberl“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare