+
Wildunfälle geschehen in der Regel in der Dämmerung des Abends oder Morgens.

Auf der Bundesstraße 472

Wildunfall am helllichten Tag

Wildunfälle in der Dämmerung sind nichts Ungewöhnliches. Anders ist das am helllichten Tag. Eine Peugeot-Fahrerin aus Österreich hat das jetzt bei Heilbrunn erlebt.

Bad Heilbrunn - Es ist der dritte Wildunfall innerhalb von zehn Tagen im Bereich der Polizei Bad Tölz. Die 31-Jährige aus Wörgl fuhr laut Polizei am Freitag um 14 Uhr mit ihrem Peugeot auf der Bundesstraße 472 von Heilbrunn in Richtung Bichl. Auf freier Strecke etwa in Höhe Baumberg wechselte plötzlich von rechts ein Reh über die Straße und wurde frontal von dem Peugeot erfasst. Das Reh wurde getötet, der Kadaver später vom verständigten Revierjäger abgeholt. Am Wagen entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

chs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reh ausgewichen: Wagen landen im Unterholz
Totalschaden entstand in der Nacht zum Mittwoch  bei einem Unfall auf der Töl7. Der Fahrer eines Wagens musste einem Reh ausweichen und landete im Graben.
Reh ausgewichen: Wagen landen im Unterholz
Erdwespen-Attacke: Lebensretterin im Krankenhaus
Die Rettungshundestaffel der DLRG Starnberg beteiligten sich an einer Vermisstensuche in Bad Heilbrunn. Dabei wurden mehrere Ehrenamtliche und Hund Tessa von aggressiven …
Erdwespen-Attacke: Lebensretterin im Krankenhaus
Heute Führung durch den Heilbrunner Kräuterpark
Heute Führung durch den Heilbrunner Kräuterpark
Bücher-Rallye der Gemeindebücherei Lenggries
Bücher-Rallye der Gemeindebücherei Lenggries

Kommentare