+
Drei Autos waren an dem Unfall auf der B472 beteiligt. 

Auf der Bundesstraße 472

Zu spät gebremst: 21 000 Euro Schaden bei Unfall in Bad Heilbrunn

  • schließen

Einen Moment nicht aufgepasst - schon war es passiert. Hoher Sachschaden entstand am Montag bei einem Verkehrsunfall in Bad Heilbrunn.

Bad Heilbrunn - Nach Angaben der Polizei war ein 52-jähriger Mann aus Österreich am Montagnachmittag gegen 10.15 Uhr mit seinem Opel Movano auf der Bundesstraße 472 von Bad Heilbrunn in Richtung Bichl unterwegs. Kurz nach Unterenzenau bemerkte der Mann zu spät, dass die vor ihm fahrenden Autos verkehrsbedingt anhalten mussten.

Drei Autos in Unfall verwickelt

Der Österreicher konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vor ihm stehenden VW eines 38-jährigen Gaißachers auf. Der Wagen wurde durch den Aufprall auf den BMW davor – gelenkt von einem 21-jährigen Mann aus Iffeldorf – geschoben. Auch die Leitplanke wurde beschädigt.

Der Fahrer des VW trug leichte Verletzungen davon, die Fahrer der anderen beiden Auto blieben unverletzt. Der Schaden an den drei Autos beläuft sich auf rund 21.000 Euro, der an der Leitplanke auf 200 Euro.  va

Lesen Sie auch:

Brand in Sachsenkamer Stadel:Kripo sucht Zeugen - Anwohner verhindert Großbrand

Pferd reißt sich los undrennt direkt auf die Bundesstraße - vor ein Wohnmobil

Roy gehörte zu den prominenten Patienten der Bad Heilbrunner Leonardis-Klinik

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rowdy zerkratzt reihenweise Autos in Greiling
Mehrere Autos hat offenbar ein unbekannter Täter in Greiling zerkratzt. Die Opfer sind mehrfach betroffen.
Rowdy zerkratzt reihenweise Autos in Greiling
Ilse Aigner zu Gast im Bergwachtzentrum: „Helfen wir alle, damit ehrenamtliche Retter nicht an ihre Grenzen stoßen“
Ihren Besuch im Tölzer Bergwachtzentrum nutzte Landtagspräsidentin Ilse Aigner für einen eindringlichen Appell an die Erholungssuchenden. 
Ilse Aigner zu Gast im Bergwachtzentrum: „Helfen wir alle, damit ehrenamtliche Retter nicht an ihre Grenzen stoßen“
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen: Polizei befürchtet erneutes Chaos mitten in Corona-Pandemie - und warnt
Corona-Krise: An Pfingsten wird es die Ausflügler an die Seen und in die Berge ziehen – die Einheimischen befürchten Blechlawinen und Parkplatznot. Und die Polizei warnt.
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen: Polizei befürchtet erneutes Chaos mitten in Corona-Pandemie - und warnt
Strenger Fahrplan für Herzogstandbahn: Darauf müssen sich die Gäste nach der Wiedereröffnung einstellen
Monatelang waren die Bergbahnen geschlossen, ab Pfingstsamstag dürfen sie wieder fahren. Im Interview spricht Jörg Findeisen, Betriebsleiter der Herzogstandbahn, über …
Strenger Fahrplan für Herzogstandbahn: Darauf müssen sich die Gäste nach der Wiedereröffnung einstellen

Kommentare