Zu schnell und betrunken

1,1 Promille: Miesbacher umkurvt Polizeikontrolle in Tölz

  • schließen

Er umkurvte eine Tölzer Polizeikontrolle, weil er möglicherweise dachte, er entgeht auf diese Weise  Ärger. Tatsächlich hat ein Miesbacher davon nun aber reichlich am Hals.

Bad Tölz - Die Beamten der Tölzer Polizei führten am Mittwochabend eine Geschwindigkeitskontrolle an der B 472 auf Höhe des Gewerberings in Bad Tölz durch. Gegen 22.35 Uhr wollten sie einen 61-jährigen VW-Fahrer stoppen. Der Miesbacher fuhr mit 71 km/h deutlich schneller als erlaubt. 

Doch der Mann wollte nicht anhalten. Stattdessen wich er auf die Gegenfahrbahn aus, um den Polizisten, der die Anhaltekelle schwenkte, nicht zu gefährden und brauste Richtung Waakirchen davon.

 Die Tölzer informierten sofort ihre Miesbacher Kollegen, eine Streife stoppte den 61-Jährigen schließlich im Nachbarlandkreis. 

Schnell wurde klar, warum der Mann die Kontrolle umgehen wollte: Der Alkotest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Eine Blutentnahme im Krankenhaus Agatharied wurde angeordnet. Der Miesbacher muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Seinen Führerschein dürfte er vermutlich los sein. 

Im Zuge der Kontrolle waren laut Polizei noch weitere 14 Fahrer zu schnell dran. Diese stoppten aber alle bereitwillig, so die Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinsame Verkehrslösungen fürs Oberland: „Wir sind keine ökologischen Traumtänzer“
Es geht nur gemeinsam. Das ist die Überzeugung von sechs Bürgerinitiativen aus dem Oberland. Gemeinsam wollen sie Verkehrslösungen finden.
Gemeinsame Verkehrslösungen fürs Oberland: „Wir sind keine ökologischen Traumtänzer“
Kochler Verstärkeramt-Pläne: Wohnungsbau liegt auf Eis
Sendepause in Sachen Kochler Verstärkeramt. „Es gibt derzeit keinen neuen Sachstand“, sagt der Kochler Bürgermeister Thomas Holz auf Nachfrage.
Kochler Verstärkeramt-Pläne: Wohnungsbau liegt auf Eis
Sturmschaden am Blomberg: Fichte fällt auf Rodelbahn
Am Samstag war die Blomberg-Rodelbahn noch in Betrieb. Daran war nach dem Sturm am Sonntagmorgen nicht zu denken. Eine Fichte war auf die Schienen gefallen.
Sturmschaden am Blomberg: Fichte fällt auf Rodelbahn
Unermüdliches Engagement: Fünf Landkreisbürger bekommen Isar-Loisach-Medaille
Sie engagieren sich über das übliche Maß hinaus für die Gesellschaft  und handeln uneigennützig: Fünf Menschen aus dem Landkreis haben für ihren Einsatz …
Unermüdliches Engagement: Fünf Landkreisbürger bekommen Isar-Loisach-Medaille

Kommentare