Zu schnell und betrunken

1,1 Promille: Miesbacher umkurvt Polizeikontrolle in Tölz

  • schließen

Er umkurvte eine Tölzer Polizeikontrolle, weil er möglicherweise dachte, er entgeht auf diese Weise  Ärger. Tatsächlich hat ein Miesbacher davon nun aber reichlich am Hals.

Bad Tölz - Die Beamten der Tölzer Polizei führten am Mittwochabend eine Geschwindigkeitskontrolle an der B 472 auf Höhe des Gewerberings in Bad Tölz durch. Gegen 22.35 Uhr wollten sie einen 61-jährigen VW-Fahrer stoppen. Der Miesbacher fuhr mit 71 km/h deutlich schneller als erlaubt. 

Doch der Mann wollte nicht anhalten. Stattdessen wich er auf die Gegenfahrbahn aus, um den Polizisten, der die Anhaltekelle schwenkte, nicht zu gefährden und brauste Richtung Waakirchen davon.

 Die Tölzer informierten sofort ihre Miesbacher Kollegen, eine Streife stoppte den 61-Jährigen schließlich im Nachbarlandkreis. 

Schnell wurde klar, warum der Mann die Kontrolle umgehen wollte: Der Alkotest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Eine Blutentnahme im Krankenhaus Agatharied wurde angeordnet. Der Miesbacher muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Seinen Führerschein dürfte er vermutlich los sein. 

Im Zuge der Kontrolle waren laut Polizei noch weitere 14 Fahrer zu schnell dran. Diese stoppten aber alle bereitwillig, so die Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

B 472: Bauarbeiten liegen im Zeitplan
Die Bauarbeiten auf der B 472 zwischen Untersteinbach und Sindelsdorf kommen gut voran. „Es läuft im Zeitplan“, sagt Martin Glück vom Staatlichen Bauamt Weilheim.
B 472: Bauarbeiten liegen im Zeitplan
Neuer Kreisverkehr: Ab September geht’s in Lenggries rund
In Lenggries haben an der Einmündung der Bergbahn- in die Wegscheider Straße die Arbeiten für den neuen Kreisverkehr begonnen. Ab September geht’s dort dann richtig …
Neuer Kreisverkehr: Ab September geht’s in Lenggries rund
Abschied von Karlheinz Peters: Ein „Münchner Grantler“ mit glanzvoller Opernkarriere
Er konnte auf eine ungewöhnliche und lange Karriere als Opernsänger zurückblicken. Am Ende aber hatten Karlheinz Peters die Kraft und die Lebenslust verlassen. Am 10. …
Abschied von Karlheinz Peters: Ein „Münchner Grantler“ mit glanzvoller Opernkarriere
Landratsamt macht ernst: Bald deutliche Einschränkungen für Isar-Bootsfahrer
Das Landratsamt ist fest entschlossen, den Bootsverkehr auf der Isar zu reglementieren. Die geplante Verordnung könnte für kommerzielle Anbieter, aber auch private …
Landratsamt macht ernst: Bald deutliche Einschränkungen für Isar-Bootsfahrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.