Bei der Holzverarbeitung

53-Jähriger bei Arbeitsunfall verletzt

Bad Tölz - Eine Schnittverletzung am Ellenbogen trug am Donnerstag ein Tölzer bei einem Arbeitsunfall davon.

Wie die Polizei mitteilt, ist der 53-Jährige in einem Holzverarbeitungsbetrieb an der Lenggrieser Straße tätig. Dort wollte er gegen 13.20 Uhr an einer Schäl-Funier-Maschine einen verkeilten Holzstamm mit einer Hebelstange lösen. Dabei rutschte er ab und geriet mit dem rechten Arm an das offene Schälmesser. Der Messerschutz, der für solche Tätigkeiten vorhanden ist, hatte er nicht angebracht. Ein Rettungswagen brachte den Tölzer zur Behandlung in die Asklepios-Stadtklinik

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kloster Benediktbeuern: Bürgerinitiative plant Klage gegen Tagungshaus
Der geplante Bau eines Tagungshauses der Fraunhofer-Gesellschaft am Kloster Benediktbeuern sorgt derzeit für viele Diskussionen. Eine Bürgerinitiative will dagegen …
Kloster Benediktbeuern: Bürgerinitiative plant Klage gegen Tagungshaus
Marihuana im Fußraum
Mit Drogen im Auto wurde ein junges Paar am Mittwoch gegen 0.30 Uhr in Bad Tölz erwischt.
Marihuana im Fußraum
FDP macht Wahlwerbung in der Tölzer Marktstraße
FDP macht Wahlwerbung in der Tölzer Marktstraße
Ansturm zum Auftakt
Großer Andrang herrschte in Bichl, als am Dienstag der neue Supermarkt erstmals geöffnet hatte. Die Interessierten kamen aus der ganzen Region, um den Discounter …
Ansturm zum Auftakt

Kommentare