+
Adi Detter beim Vorbereiten der Teiglinge: 2019 hatte der Seniorchef der Tölzer Bäckerei noch das 100-jährige Jubiläum des Betriebs mitfeiern können.

Mit 67 Jahren gestorben

Abschied von Tölzer Bäcker: Trauer um Adi Detter

Trauer in der Tölzer Bäckerei Detter: Seniorchef Adi Detter wurde nur 67 Jahre alt. Er war erst vergangenes Jahr in Ruhestand gegangen.

Bad Tölz – Im vergangenen Jahr hat die Bäckerei Detter ihr 100-Jähriges gefeiert. Es ist die Tölzer Bäckerei, die am längsten durchgehend in Familienbesitz ist. Am Mittwochabend ist Seniorchef Adi Detter nach schwerer Krankheit im Gautinger Krankenhaus gestorben. Er wurde 67 Jahre alt.

„Ich sehe ihn immer noch vor mir in der Backstube“, erzählt traurig Sohn Michael, berichtet aber auch, dass der Vater am Schluss noch seinen Frieden habe finden dürfen.

Adi Detter übernahm 1987 die elterliche Bäckerei in Bad Tölz

Schon mit 14 Jahren, so wie es früher halt war, hat Adi Detter mit dem Arbeiten begonnen. Als Erstgeborener war es klar, dass er den elterlichen Betrieb an der Nockhergasse übernehmen würde. In München lernte er noch das Konditorenhandwerk und machte zudem die Meisterschule, bevor er 1987 den Tölzer Betrieb übernahm. Kurz davor hatte er seine Frau Elisabeth geheiratet. Der Ehe entsprangen zwei Söhne und eine Tochter.

Adi Detter war Tölzer durch und durch. Das äußerte sich in zahlreichen Vereinsmitgliedschaften. So war er Feuerwehrler, Imker und ein begeisterter Sänger im Mühlfeldchor. „Er war ein wirklich ganz treues Chormitglied“, erinnert sich dankbar Leiterin Christl Frei. An Weihnachten habe er noch im Chor mitgesungen.

Adi Detter war Zunftmeister der Bäcker in Bad Tölz

Kirche: ein ganz wichtiges Kapitel im Leben Adi Detters. Früher war er Mesner in der Kalvarienbergkirche, später Kirchenpfleger. „Vor Heiligabend hat er noch das Kripperl gerichtet“, sagt Sohn Michael. Hilfsbereitschaft und „ein guter bairischer Humor“ hätten ihn charakterisiert. Er sei, sagt Michael Detter, auch ein großer Sportsmann gewesen. Mit dem Rennrad ging es bis nach Paris und an die Atlantikküste. Und zum Renteneintritt vergangenes Jahr habe er sich noch einmal eine Skiausrüstung gekauft. „Jetzt pack i no amoi o mit’m Tourengehen“, habe er verkündet, sagt der Sohn. Es hat nicht sein sollen.

Lesen Sie auch: Tölzer wird mit 22 Jahren Witwer - nur 18 Tage nach der Hochzeit

Der frühere Bäckerkollege und Landrat Josef Niedermaier erinnert schließlich daran, dass es in Tölz noch eine echte Bäckerzunft gibt. Rechtlich ist zwar die Innung zuständig, die alten Traditionen hält aber die Zunft aufrecht. Zunftmeister war Adi Detter. An Fronleichnam trug er die Zunftzeichen. Die Zunftmitglieder werden ihm nun auch beim Begräbnis die letzte Ehre erweisen.

Zutiefst habe ihn das Lied „Ich bete an die Macht der Liebe“ rühren können, erzählt Christl Frei. Es werde nun auch beim Requiem am Mittwoch gesungen.

Der Rosenkranz

findet am Dienstag, 28. Januar, um 19 Uhr in der Tölzer Stadtpfarrkirche statt. Requiem ist am Mittwoch, 29. Januar, um 9 Uhr; die Beerdigung am Waldfriedhof folgt um 10.30 Uhr.

Christoph Schnitzer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Liveticker: Tölzer Löwen empfangen EC Bad Nauheim
Für Löwen-Trainer Kevin Gaudet ist es das wichtigstes Jahres: An diesem Freitag kämpfen die Tölzer Löwen um die direkte Qualifikation für die Play-offs. Wie das Spiel …
Liveticker: Tölzer Löwen empfangen EC Bad Nauheim
Tölz live: Tipps für das Wochenende 
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Tipps für das Wochenende 
Kommunalwahl 2020: Markus Landthaler (FW) will für Lenggries, dass „das Dorf Dorf bleibt“
Fürs frei werdende Bürgermeisteramt in Lenggries schicken die Freien Wähler Markus Landthaler ins Rennen. Der 50 Jahre alte Polizist nimmt sich jedes Jahr eine Auszeit …
Kommunalwahl 2020: Markus Landthaler (FW) will für Lenggries, dass „das Dorf Dorf bleibt“
Sturm „Bianca“: B11 blockiert, Holzhütte auf Straße geweht
Sturm „Bianca“ sorgte in der Nacht zum Freitag für zahlreiche Feuerwehr-Einsätze. Umgestürzte Bäume blockierten Straßen, mehrere Verbindungen wurden gesperrt.
Sturm „Bianca“: B11 blockiert, Holzhütte auf Straße geweht

Kommentare