Arzt versorgt Fahrgast: Verspätungen auf S-Bahn-Stammstrecke 

Arzt versorgt Fahrgast: Verspätungen auf S-Bahn-Stammstrecke 
+
Schmökern unter freiem Himmel: In München, Innsbruck oder auch Berlin gab es bereits die Aktion StadtLesen. Tölz möchte 2017 Jahr einen öffentlichen Platz in ein Lesezimmer verwandeln.

Abstimmen für Projekt

Lesen im öffentlichen Wohnzimmer

  • schließen

Bad Tölz - Sich mitten in der Marktstraße in einen bequemen Sitzsack kuscheln, aus 3000 Büchern eines auswählen – und in eine andere Welt eintauchen: Das ist bei der Aktion „StadtLesen“ möglich. Bad Tölz möchte 2017 eine von 16 Lese-Städten werden – und braucht die Hilfe der Bürger.

Seit sieben Jahren organisiert die österreichische „Innovationswerkstatt“ das StadtLesen in verschiedenen Orten in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien. Die Schirmherrschaft dafür hat die Unesco. „Ein öffentlicher Platz wird hier in ein öffentliches Wohnzimmer verwandelt“, erklären die stellvertretende Tölzer Kurdirektorin Susanne Frey-Allgaier und Melanie Sappl, Leiterin der Stadtbibliothek.

Hängematten, Sitzsäcke und bequeme Stühle werden aufgestellt. In Büchertürmen befinden sich 3000 ausgewählte Schmöker – vom Kinder- bis zum Sachbuch. 80 Verlage beteiligen sich an der Aktion. Jeweils vier Tage macht das StadtLesen Station. In dieser Zeit gibt es auch Lesungen. „Mit dabei ist auch immer ein sehr prominenter Autor“, sagt Sappl. Martin Walser, Christine Nöstlinger oder auch Friedrich Ani waren bereits zu Gast. Geplant sind zudem ein Familien- und ein Integrationstag. „Das könnte ein großes Literaturfest werden.“ Zwei Plätze haben Frey-Allgaier und Sappl im Moment als Veranstaltungsort ins Auge gefasst: die Marktstraße oder das Isarufer. Letzteres könnte aber möglicherweise am Thema Hochwasserschutz scheitern.

Damit StadtLesen nun tatsächlich im kommenden Jahr Station in Bad Tölz macht, müssen jetzt erst einmal die Bürger aktiv werden. Sie sollten auf www.stadtlesen.com Bad Tölz als möglichen Veranstaltungsort nominieren. „Wir werden auch eine Nominierungsstation in der Bücherei einrichten“, verspricht Sappl. Ein guter Schachzug, schließlich hat die Tölzer Bibliothek mittlerweile 2500 Nutzer. „Und ein Großteil sind sehr aktive Leser“, sagt die Chefin. Kein Wunder, dass die Einrichtung in einem bayernweiten Bibliotheks-Ranking auf Platz 20 gelandet ist. Hier wurde die Anzahl der Ausleihen in Relation zur Einwohnerzahl gesetzt.

Bei der Entscheidung, wer Lesestadt wird, zählt aber nicht nur Masse, sondern auch Klasse: „Wichtig ist das geschichtliche Flair, das in den Gassen und auf den Plätzen verströmt wird – damit das Leseambiente für die Besucher von StadtLesen 2017 garantiert werden kann. Das Lesewohnzimmer soll in Mitten von Gemäuern seinen Platz finden, welche jene Aura versprühen, die es für ein richtiges Leseabenteuer benötigt“, steht auf der Internetseite der Veranstalter. Ob Tölz diese Vorgaben erfüllt, darüber wird eine Jury entscheiden, sagt Frey-Allgaier. Ein Vorab-Gespräch mit den Organisatoren habe aber schon gezeigt, „dass sie ziemlich begeistert von Tölz sind“. Trotzdem hofft die stellvertretende Kurdirektorin auf viele Nominierungen, da dies zeige, dass auch die Bevölkerung hinter dem Projekt steht.

Nominieren

kann man Bad Tölz bis Ende August auf der Seite www.stadtlesen.com

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überirdisch schöne Musik
Bevor der Tölzer Knabenchor am  Dienstag, 27. Juni, zu seiner Reise nach Rom aufbricht, um für Papst Franziskus zu singen, war der Päpstliche Chor der Sixtinischen …
Überirdisch schöne Musik
Ex-Löwe Korbinian Holzer verlängert bei Anaheim um 2 Jahre
NHL-Eishockey-Spieler Korbinian Holzer, der einst im Nachwuchs der Tölzer Löwen spielte, hat seinen Vertrag bei den Anaheim Ducks um zwei Jahre verlängert. Der …
Ex-Löwe Korbinian Holzer verlängert bei Anaheim um 2 Jahre
G9: Nur beim Sport könnte es eng werden
Sorgt die Wiedereinführung des neunstufigen Gymnasiums für Platzprobleme? Schulleiter aus dem Landkreis geben Entwarnung. Aber in einem Fach könnte es eng werden.
G9: Nur beim Sport könnte es eng werden
Gedenktafel für Pater Theodor Hartz am Kloster enthüllt
Gedenktafel für Pater Theodor Hartz am Kloster enthüllt

Kommentare