1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Bad Tölz

Achtung, Baustelle! Hier sind in und bei Bad Tölz Straßen gesperrt

Erstellt:

Von: Veronika Ahn-Tauchnitz

Kommentare

Arbeiten für die neue Einfädelspur: Sechs Tage lang stehen auf der Quellenstraße Asphaltierungsarbeiten an. An diesem Freitag geht es los.
Arbeiten für die neue Einfädelspur: Sechs Tage lang stehen auf der Quellenstraße Asphaltierungsarbeiten an. An diesem Freitag geht es los. © arp

Sommerzeit ist Baustellenzeit: Derzeit sind in und um Bad Tölz wieder einige Straßen gesperrt. Unter anderem ist ab diesem Freitag die Quellenstraße im Bereich der B 472-Unterführung zu. Andere Vollsperrungen neigen sich aber dem Ende zu.

Einfädelspur auf die B472 bei Bad Tölz-West

Das Staatliche Bauamt Weilheim erstellt gerade die neue Einfädelspur auf die Bundesstraße 472 bei der Ausfahrt Bad Tölz-West. Von diesem Freitag, 5., bis einschließlich Montag, 8. August, sowie am Mittwoch, 17., und Donnerstag, 18. August, stehen dafür Asphaltierungsarbeiten auf einem Teilstück der Quellenstraße auf Höhe des ehemaligen Treibhauses im Gemeindegebiet von Wackersberg an. Die Quellenstraße wird dabei jeweils ab der Staatsstraße 2064 (Benediktbeurer Straße) bis einschließlich Zufahrt „Steinsäge“ in den beiden angegebenen Zeiträumen voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die B 472 Richtung Bad Tölz und Wackersberg sowie in der Gegenrichtung ab „Steinsäge“ über Wackersberg und Bad Tölz. Bereits entfernt wurde die bisherige Linksabbiegespur von der Benediktbeurer Straße auf die B 472. In diesem Bereich hatten sich immer wieder schwere und tödliche Unfälle ereignet. Künftig unterqueren die Linksabbieger die Bundesstraße durch die ertüchtige, bestehende Unterführung und fahren über die neue Einfädelspur auf die B 472 auf. Fertig sein soll das Ganze bis zum Ende der Sommerferien.

Staatsstraße 2064 zwischen Spiegel und Oberfischbach

Es ist nicht die einzige Straßenbaustelle auf Wackersberger Flur. Das Staatliche Bauamt Weilheim führt im Zeitraum von kommendem Montag, 8. August, bis Freitag, 9. September, Asphalt- und Bankettarbeiten auf der Staatsstraße 2064 durch. Im Bereich des Wackersberger Ortsteils Spiegel bis zur Zufahrt Bachstraße in Oberfischbach wird die Straße in diesem Zeitraum voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt ab Königsdorf über die Kreisstraße Töl 6 und die Bundesstraße 11 beziehungsweise über die Töl 7. „Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen und den verlängerten Fahrweg gebeten“, so eine Pressemitteilung.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Arzbacher Straße in Bad Tölz voll gesperrt

Schon seit Längerem laufen an der Arzbacher Straße die Arbeiten der Stadtwerke an der Wasser- und Stromversorgung. Eine Weile ging das mit einer halbseitigen Sperrung, doch seit 1. August ist die komplette Fahrbahn zwischen Max-Höfler-Platz und der Einfahrt zum Parkplatz P1 komplett zu. Bis Freitag, 12. August, soll die Vollsperrung beibehalten werden. „Im Anschluss kehren die Stadtwerke wieder zur einseitigen Sperre mit Einbahnstraßenregelung – vom Max-Höfler-Platz kommend Richtung Auffahrt Bundesstraße – zurück“, so Martina Geisberger, Pressesprecherin der Stadtwerke. Diese werde dann am 26. August aufgehoben. „Es ist aber noch bis Ende September mit seitlichen Einengungen zu rechnen.“

Wengleinstraße: Arbeiten in Bad Tölz verzögern sich

Zu Verzögerungen kommt es derzeit an der Nahwärme-Baustelle der Stadtwerke in der Wengleinstraße. Seit Mai wurde dort gebaut. Derzeit ist geplant, die Vollsperrung von der Buchbergklinik bis zur Einfahrt Ludwigstraße bis 2. September aufrechtzuerhalten. Für die Weiterführung der Arbeiten in der Benediktbeurer Straße und Ludwigstraße gilt ab dem 3. September bis ungefähr Ende Oktober eine Ampelregelung zur einseitigen Befahrung dieses Abschnitts.

Radwege: Erstes Teilstück bei Lenggries asphaltiert

Noch ein kurzer Blick zu den Radwegbaustellen: Mit der straßenbegleitenden Verbindung zwischen Lenggries und Gaißach geht es voran. Asphaltiert ist derzeit bereits das Teilstück zwischen Baggerweiher und Lenggrieser Kläranlage. Geplant ist heuer noch der Weiterbau bis Obergries. 2023 steht dann der zweite Bauabschnitt bis Gaißach-Anger auf dem Programm. Insgesamt wird die Radwegverbindung eine Länge von rund sechs Kilometern haben. Die Kosten belaufen sich auf rund drei Millionen Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland übernommen. Für ein landkreisübergreifendes Radwegprojekt ist zudem am kommenden Dienstag der erste Spatenstich. Entlang der B472 entsteht ein straßenbegleitender Radweg zwischen Waakirchen und Reichersbeuern.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Bad-Tölz-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare