+
Fisch des Jahres 2011 - Die Äsche

Am Einbach in Bad Tölz

Äschen starben wegen Krankheit – Rätselhafter Stoff gefunden

  • schließen

Auffallend hoch war die Zahl an verendeten Äschen zuletzt im Einbach. Wie berichtet hatten mehrere Spaziergänger bemerkt, dass vermehrt tote Fische in dem kleinen Gewässer trieben.

Bad Tölz– Das Wasserwirtschaftsamt (WWA) hatte Untersuchungen angestellt, nun liegen die Ergebnisse vor. „Unsere erste Vermutung wurde bestätigt“, sagt Robert Kapa, Biologe am WWA. Demnach haben sich die Tiere mit einem Erreger infiziert, der die Krankheit Furunkulose auslöst. „Die Symptome sind offene Verletzungen, die von innen ausbrechen“, sagt Kapa. An diesen Stellen setzen sich dann oft sogenannte Sekundärerreger – in dem Fall Pilze – fest. „Was wir bei den Äschen im Einbach gefunden haben, ist eine Art Schimmelpilz“, erklärt der Experte. Ist der Befall sehr stark, so dass Kopf, Rumpf und Schwanz betroffen sind, verenden die Tiere.

Die Äschen waren vermutlich nach dem Ende der Laichzeit geschwächt und somit anfällig für die Krankheit – vielleicht auch eine Erklärung dafür, warum die Zahl der toten Fische wieder zurückgegangen ist und es andere forellenartige Arten, die dort leben, nicht getroffen hat. Ein paar Fragezeichen bleiben laut dem Biologen: So tritt Furunkulose eigentlich eher zu anderen Jahreszeiten auf, wenn die Temperaturen um einiges höher sind.

Und dann wurde bei der Untersuchung des Wassers im Einbach eine Stoffgruppe gefunden, „die dort nicht hingehört“, sagt Kapa. Noch ist nicht bekannt, ob dieser Stoff giftig ist und möglicherweise die Äschen zusätzlich geschädigt hat. „Wir müssen erst recherchieren.“ Neben Wasserproben werden auch Proben der verendeten Tiere untersucht. Kapa: „Sollte sich herausstellen, dass der Stoff, der dort nicht hingehört, für das Äschensterben mitverantwortlich ist, würde die Detektivarbeit beginnen.“ Dann müsse geklärt werden, wo dieser Stoff herkommt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Große Investitionen am Brauneck: Neuer Sechser-Sessellift, mehr Beschneiung
In der Lenggrieser Gemeinderatssitzung am Montag gab es grünes Licht für den Bau eines neuen Sechser-Sessellifts und die Erweiterung der Beschneiung.
Große Investitionen am Brauneck: Neuer Sechser-Sessellift, mehr Beschneiung
Tölz Live: Stadt Bad Tölz zeichnet Rupert Wiedenhofer und Hans Bauer aus
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Stadt Bad Tölz zeichnet Rupert Wiedenhofer und Hans Bauer aus
„120 Jahre Kurort“: So will Bad Tölz 2019 Jubiläum feiern
In Bad Tölz gibt es kommenden Jahr doppelten Grund zum Feiern: Es ist 120 Jahre her, dass Tölz das Prädikat „Bad“ erhalten hat. Und seit 50 Jahren darf sich die …
„120 Jahre Kurort“: So will Bad Tölz 2019 Jubiläum feiern
Sicherheitsbedenken: Kürzerer Rodelspaß am Blomberg
Am Blomberg wird in diesem Winter der obere Teil der Rodelbahn gesperrt. Unfälle in den vergangenen Jahren und ungeklärte Haftungsfragen haben den Blombergbeirat zu …
Sicherheitsbedenken: Kürzerer Rodelspaß am Blomberg

Kommentare