1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Bad Tölz

Anfeuern am Straßenrand: EM-Radrennen führt durchs Tölzer Land

Erstellt:

Von: Veronika Ahn-Tauchnitz

Kommentare

Cycling Road by Luc Claessen GettyImages. Bild zur Verwendung EM Berichterstattung Radrennen
Das EM-Radrennen führt am Sonntag durch den Landkreis. Über Schlehdorf und den Kesselberg geht es um den Walchensee in die Jachenau. Von dort durch Anger in die Lenggrieser Dorfmitte, weiter über Arzbach nach Bad Tölz. Von dort führt der Weg über die S2072 nach Geretsried, weiter über Schwaigwall nach Eurasburg und Münsing zur Landkreisgrenze. (Symbolbild) © Luc Claessen

Am Sonntag führt das EM-Radrennen auf rund 100 Kilometern durch Bad Tölz-Wolfratshausen. Das geht freilich mit einigen Einschränkungen mit Blick auf den Verkehr einher. Ein Überblick.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Auf etwas „Tour-de-France-Flair an der Strecke“ hoffen die Veranstalter des Straßenradrennens am kommenden Sonntag, 14. August. Etwa die Hälfte des rund 209 Kilometer langen Kurses führt durch den Landkreis. Das wird der Region viele schöne Bilder im Fernsehen bescheren, bringt aber auch einiges an Verkehrsbehinderungen mit sich.

Das Rennen

Maximal 174 Teilnehmer dürfen bei dem Rennen um die Europameisterschaft im Straßenradfahren am Sonntag an den Start gehen. „Es ist aber nicht sicher, ob es so viele sein werden. Welche Fahrer letztendlich an den Start gehen, erfahren wir erst am Tag zuvor“, erklärt Manuel Deutschmeyer, Presseverantwortlicher im Organisationskomitee für die European Championships Munich 2022. Unter diesem Titel findet vom 11. bis 21. August die größte Sportveranstaltung in der Landeshauptstadt seit den Olympischen Spielen 1972 statt. In neun Sportarten werden die Europameister ermittelt.

Streckenverlauf undStraßensperrungen

Gestartet wird das Rennen gegen 10.15 Uhr in der Murnauer Innenstadt, Ziel ist der Odeonsplatz in München. Wer die Radler im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen am Straßenrand anfeuern möchte, kann sie zu folgenden Durchfahrtzeiten sehen: Schlehdorf zirka 10.45 Uhr, Kesselberg 10.57 Uhr, Süduferstraße Walchensee 11.17 Uhr, Jachenau 11.35 Uhr, Lenggries 11.57 Uhr, Bad Tölz 12.10 Uhr, Geretsried 12.32 Uhr, Eurasburg 12.45 Uhr und Münsing 12.57 Uhr. Dann verlässt der Tross den Landkreis Richtung Berg im Nachbarlandkreis Starnberg.

Mit dem Radrennen gehen auch einige Straßensperrungen einher. „In der Regel wird die Strecke zirka 30 Minuten vor der Durchlaufzeit gesperrt, bis der gesamte Tross eine Stelle passiert hat, dauert es etwa 15 Minuten“, so Marlis Peischer, Pressesprecherin vom Landratsamt. An einigen Schlüsselstellen wird es aber längerfristige Sperrungen geben: Der Kesselberg beziehungsweise die B 11 werden ab Altjoch und Einsiedel ab 8.30 Uhr gesperrt. Das gilt auch für die Mautstraße am Walchenseesüdufer. „Interessierte können aber weiterhin mit dem Fahrrad zu den Orten, um beispielsweise den Kesselberg in ein oberbayerisches Alpe d’Huez zu verwandeln“, spielt Deutschmeyer auf die berühmte Bergankunft bei der Tour de France an. Parken ist in diesen Abschnitten nur in den Parkbuchten erlaubt. „Wer dort um 8.30 Uhr bereits steht, kann erst nach der Aufhebung der Sperre wieder ausfahren“, so Peischer. Das dürfte im Walchenseegebiet gegen 12.30 Uhr der Fall sein.

Generell ist entlang der gesamten Strecke an diesem Tag mit temporären Park- und Halteverboten zu rechnen. Für die Sicherheit entlang der Strecke bis München sorgen am Sonntag unter anderem hunderte Polizisten. Zudem sind im Landkreis laut Stefan Kießkalt, Sprecher der Kreisbrandinspektion, 190 Freiwillige Feuerwehrleute im Einsatz.

ÖPNV

Einschränkungen gibt es durch das Rennen auch im öffentlichen Nahverkehr. Einige Busverbindungen müssen wegen der Sperrungen entfallen. Dafür kann die Express-Bus-Linie X970 (Bad Tölz bis Starnberg) am Sonntag, 14. August, kostenfrei genutzt werden – allerdings entfallen auch hier einzelne Fahrten. Auf der BRB-Strecke zwischen München und Lenggries kommt es zu Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr zwischen Schaftlach und Lenggries. Betroffen sind Verbindungen vormittags und mittags. Alle Infos gibt es im Internet auf www.brb.de.

Wo lohnt sich das Zuschauen?

Eigentlich überall. Es gibt aber Schlüsselstellen. So könnten beispielsweise die strapaziösen Anstiege am Kesselberg und am Eurasburger Schlossberg mögliche Ausreißer zum Attackieren einladen, sagt Deutschmeyer. Am Kesselberg wird zudem ein Kommentator stehen. Den wird es auch in der Tölzer Marktstraße geben. Über die Bockschützstraße und die Isarbrücke fahren die Sportler in die (eigentlich für Radler gesperrte) Fußgängerzone ein – „rechts vorbei am Marienbrunnen und links vorbei am Winzerer“, sagt die stellvertretende Kurdirektorin Susanne Frey-Allgaier. Weiter geht es durch den Khannturm Richtung Mühlfeldkirche, dann scharf nach links und über den Friedhofsberg Richtung Geretsried. Ab 9 Uhr wird die Stadt Absperrgitter für die Zuschauer in der Marktstraße aufstellen, „ähnlich wie bei Leonhardi“, sagt Frey-Allgaier.

Im Fernsehen wird das Rennen laut Veranstalter auf Eurosport zu sehen. Auch in der ARD werden zumindest Teile des Rennens zu sehen sein.

Rahmenprogramm

Einige Durchfahrtsorte planen am Sonntag Aktionen. In Lenggries läuft gerade eine ganze Radlwoche. Am Sonntag von 10 bis 18 Uhr wird rund um die Tourist-Info eine Radlmeile entstehen – mit Testbikes, Infos rund ums Radeln, einem Verkehrsquiz und der Einweihung einer E-Bike-Ladestation. „Der Skiclub grillt und beim Tourismusverein gibt es Kaffee und Kuchen“, sagt TI-Leiterin Maria Bader. Dazu spielt von 11 bis 14 Uhr die Schronbachmusi. Und die TI gegenüber vom Rathaus ist auch ein guter Platz, um die Rennradfahrer vorbeiflitzen zu sehen. Die kommen aus der Jachenau über die Bretonenbrücke und Anger Richtung Dorfkern. Über die Bahnhofstraße und die Isarbrücke verlassen sie Lenggries auf der S 2072 Richtung Schlegldorf, Arzbach und Bad Tölz. Dort werden die Radler in der Marktstraße von der Danzlmusi der Stadtkapelle empfangen.

Richtig was los ist auch in Geretsried. Dort gibt es von 11.30 bis 17 Uhr am Neuen Platz ein umfangreiches Programm mit Infomarkt zu Fahrrad & Mobilität, buntem Fahrrad- und Kinderprogramm, Musik von „The Heimatdamisch“ und Köstlichkeiten verschiedener Foodtrucks.

In Eurasburg haben sich der Burschenverein und der Sportverein zusammengetan und organisieren am Sonnenwendfeuerplatz ab 11 Uhr einen Frühshoppen mit Schmankerl und Musik von der Musikkapelle Beuerberg. Gegen 12.45 Uhr kann man dort dann dabei zusehen, wie der Schlossberg bezwungen wird.

Weitere Infos

über die European Championships auf www.munich2022.com. Am 21. August steht dann noch das Damen-Radrennen an. Ihre Route führt von Landsberg vorbei am Ammersee und am Starnberger See nach Wolfratshausen und über den Wolfratshauser Berg auf der B 11 nach München.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Auch interessant

Kommentare