+
So geht Fensterln richtig: Teilnehmer bei der Fensterln-Meisterschaft in Garmisch-Partenkirchen.

Anwohner wählt Notruf

Burschen beim Fensterln sorgen für Polizeieinsatz

  • schließen

Es ist ein alter bayerischer Brauch, der aber offenbar immer noch gepflegt wird:  das Fensterln. Allerdings riefen zwei Burschen im Tölzer Land damit nun die Polizei auf den Plan.

Bad Tölz - Wer früher seiner Angebeteten nahe sein wollte, musste durchaus einfallsreich sein. Schließlich achteten die Eltern einst peinlich genau auf die Unschuld ihrer Töchter. Das heißt: Vor der Hochzeit ging schon mal gar nix. Wer davor zumindest mal einige ungestörte Momente mit der Liebsten verbringen wollte, suchte sich eine lange Leiter, lehnte sie des nächtens heimlich ans Haus der Erwählten und verschaffte sich so durchs Kammerfenster Zutritt zum Schlafgemach.

Da die Regeln heutzutage nicht mehr ganz so streng sind, ist der Brauch selbst in Oberbayern nicht mehr allzu verbreitet. Ganz vergessen ist er offensichtlich bei der Jugend im Tölzer Land  aber auch nicht. Allerdings sorgte der Brauch in der Nacht zum Donnerstag für einen Polizeieinsatz in einer Gemeinde im südlichen Landkreis.

 Ein besorgter Nachbar hatte nämlich die Beamten verständigt, nachdem er beobachtet hatte, wie zwei Unbekannte mit einer Leiter aufs  Dach eines benachbarten Wohnanwesens kletterten und dann im Dachfenster verschwanden.

Dem besorgten Anwohner ist eigentlich gar kein Vorwurf zu machen, schließlich gab es auch im Tölzer Land in den vergangenen Monaten immer wieder Einbrüche in Häuser. 

Als die alarmierten Tölzer Polizisten allerdings vor Ort eintrafen, stellten sie schnell fest, dass in diesem Fall keine Straftat, also keine widerrechtliches Eindringen und schon gar kein Einbruch vorlag, „sondern ein Fensterln“, heißt es im Polizeibericht. „Die Tochter des Hauses“, so die Polizei weiter, „hatte nach vorheriger Absprache mit zwei Freunden diesen nächtlichen Besuch vereinbart“.

Der Tölzer Kurier bei Facebook

Nachrichten, (Leser-)Bilder und Videos aus dem Isarwinkel: Der Tölzer Kurier informiert seine Fans auch bei Facebook immer aktuell. Werden Sie Fan und folgen Sie der Redaktion bei Facebook!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann klaut Rucksack voll Zigaretten, läuft weg - und geht dann nochmal zurück
Der Mann ist mehrfach vorbestraft. Das hielt ihn aber nicht davon ab, einen ganzen Rucksack voll Zigaretten im Tölzer Kaufland zu stehlen. Und dann ging er nochmal …
Mann klaut Rucksack voll Zigaretten, läuft weg - und geht dann nochmal zurück
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Kradfahrer stürzt in Tölzer Säggasse
Weil er sich versehentlich falsch eingeordnet hat, wechselte ein Kradfahrer am Sonntag in der Tölzer Säggassse die Fahrbahn - und verursachte einen Unfall. 
Kradfahrer stürzt in Tölzer Säggasse

Kommentare