+
Ein alter Stadtteil soll neu gestaltet werden: das Tölzer Gries.

Stadtrat

Arbeitsgruppe Tölzer Gries: Diese Bürger und Betriebe wurden ausgelost

32 Anwohner im Stadtteil Gries sowie fünf Gewerbetreibende haben sich auf den Aufruf der Stadt hin gemeldet. Sie wollen bei der Neugestaltung des Stadtteils, das das alte Tölz vielleicht noch am besten repräsentiert, mithelfen.

Bad Tölz– In der jüngsten Sitzung des Stadtrats wurden die sechs Teilnehmer für die sogenannte Impulsgruppe ausgelost, die sich in den kommenden Monaten Gedanken über die konkreten Planungsziele machen sollen.

Im Februar wird als Grundlage dafür das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) beraten und verabschiedet, an dem derzeit der designierte Stadtbaumeister Florian Ernst arbeitet. Hinter dem sperrigen Begriff verbirgt sich, nicht ganz unwichtig, die Voraussetzung für künftige staatliche Städtebauförderungsmittel.

Für die Impulsgruppe wurden folgende vier Bürger und zwei Betriebe ausgelost: Sven-Anwar Bibi, die Eheleute Glattenbacher (eine Stimme), Heike Metzger, Barbara Stadlhuber sowie die Real GmbH (Arnold Torhorst) und das Architekturbüro Palutek & Hintermaier.

Weitere Mitarbeiter des Arbeitskreises sind zwei Mitglieder des Unternehmervereins „Wir für Tölz“, die Stadträte Josef Steigenberger (CSU), Peter Wiedemann (FWG), Andrea Grundhuber (Grüne), Willi Streicher (SPD) sowie Ulrike Bomhard (FWG, Seniorenbeauftragte) und Margot Kirste (FWG, Jugendreferentin). Aus dem Rathaus sitzen Bauamtsleiter Christian Fürstberger, Florian Ernst, Wirtschaftsförderer Falko Wiesenhütter und zwei Vertreter des Projektbüros Leuninger & Michler in dem Gremium.

Die ersten Diskussionsrunden sind am 21. Februar und 5. März. Um das Meinungsbild abzurunden, wird allen Griesbewohnern und Tölzer Bürgern am Samstag, 17. Februar, ein „Stadtspaziergang“ durchs Gries angeboten. Treffpunkt ist um 14 Uhr der Jungmayrplatz.

Die Ergebnisse des Treffens sollen ebenfalls in den Diskussionsprozess einfließen.

Christoph Schnitzer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kochel asphaltiert im Gewerbegebiet: Zwei Tage Behinderungen 
Die Gemeinde Kochel wird in der kommenden Woche im Gewerbegebiet Pessenbach die Deckschicht herstellen lassen. Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen. 
Kochel asphaltiert im Gewerbegebiet: Zwei Tage Behinderungen 
Tölz live: Aufgepasst: Jetzt wird‘s stürmisch - Landkreis ist Pilotregion für Mountainbike-Projekt
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Aufgepasst: Jetzt wird‘s stürmisch - Landkreis ist Pilotregion für Mountainbike-Projekt
Schreck in der Nacht: Fremder Mann steht in der Wohnung
Eine Gaißacherin hört nachts ein Geräusch im Flur und denkt, ihr Kind kommt nach Hause. Stattdessen steht ein fremder Mann vor ihr.
Schreck in der Nacht: Fremder Mann steht in der Wohnung
Tierärztin versorgt Wunde selbst und wird dann von Bergwacht gerettet
Zu einem Einsatz wurde die Lenggrieser Bergwacht am vergangenen Freitag gerufen. „Pfählungsverletzung am Sylvenstein“ hieß es um 11.15 Uhr von der Leitstelle.
Tierärztin versorgt Wunde selbst und wird dann von Bergwacht gerettet

Kommentare