Autofahrer müssen an der Hindenburgstraßen-Kreuzung aufpassen: Die Ampelanlage mit Technik von 1989 ist ausgefallen. Die Stadt will die Ampel reparieren, strebt aber mittelfristig den Bau eines Kreisverkehrs an.
+
Autofahrer müssen an der Hindenburgstraßen-Kreuzung aufpassen: Die Ampelanlage mit Technik von 1989 ist ausgefallen. Die Stadt will die Ampel reparieren, strebt aber mittelfristig den Bau eines Kreisverkehrs an.

Kreisverkehr in Planung?

Bad Tölz: Alte Ampel an der Hindenburgstraße ausgefallen

An der Hindenburgstraßenkreuzung ist die Ampelanlage ausgefallen. Ob es sich lohnt diese zu reparieren, ist nicht gewiss.

Bad Tölz – Die Technik stammt von 1989 und ist anfällig: An der Kreuzung Hindenburg-, Wachterstraße und Nockhergasse ist deshalb seit einigen Tagen die Ampelanlage ausgefallen. Eine Reparatur, sagt Rathaussprecherin Birte Otterbach, sei nur mit einem teuren Ersatzteil möglich.

Die Stadt will schon viele Jahre die „Teerwüste“ (Bauamtsleiter Christian Fürstberger) beseitigen. Die Maßnahme hängt aber an der Entwicklung des privaten Postareals, wo sich seit vielen Jahren nichts tut. Nachgedacht wird gleichwohl seit längerem über einen Kreisverkehr an der Stelle. Eine Lösung, die angesichts der ausgefallenen Ampel nun rasch im Stadtrat diskutiert werden soll, sagt Otterbach.

Als kurzfristige Lösung denkt Bürgermeister Ingo Mehner daran, das defekte Steuerungselement „für einen niedrigen fünfstelligen Betrag“ zu kaufen. Der Geldbetrag sei aber nicht verloren. Wenn der Kreisel gebaut werde, „können wir das Teil ohne weiteres weiterverkaufen“. An der Kreuzung ist derzeit Tempo 30 angeordnet und stehen Warnhinweise. „Da kommt uns Corona ausnahmsweise zugute“, sagt Otterbach. „Es gehen keine Schüler und es herrscht wenig Verkehr.“  

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare